So machst du eine Avocado in 10 Minuten essreif

Das ist der Trick:

So machst du eine Avocado in 10 Minuten essreif

Wenn uns der Heißhunger überkommt wissen wir, dass wir nichts dagegen tun können. Im Grunde können wir damit eigentlich auch ganz gut umgehen und kochen uns dann eben das jeweilige Gericht. Doch wenn es um Avocados geht, ist das Ganze nicht so einfach. Denn dann erwartet uns die harte Wahrheit. Die ganze Vorfreude auf die gesunde Leckerei war dann völlig umsonst.

Doch zum Glück gibt es zwei Tricks, mit denen du eine harte Avocado super schnell nachreifen lassen kannst:

So machst du eine Avocado in 10 Minuten essreif

Nachreifen in 10-60 Minuten

Um die Avocado in 10-60 Minuten nachreifen zu lassen, solltest du sie in Alufolie wickeln und im Backofen für etwa 10 Minuten auf circa 95 Grad erhitzen. Überprüfe dabei immer wieder, ob sie weich genug ist. Abhängig von ihrem Härtegrad kann dies bis zu einer Stunde dauern. Lege sie danach in den Kühlschrank und lasse sie für einen kurzen Moment auskühlen.

Die zweite Alternative findest du auf der nächsten Seite:  

So machst du eine Avocado in 10 Minuten essreif

Nachreifen in 1-2 Tagen

Dieser Prozess dauert etwas länger. Hierfür legst du eine Avocado zusammen mit einer Banane oder einem Apfel in eine Papiertüte und überprüfst nach einem Tag, ob sie schon weich genug ist. Sofern dies nicht der Fall ist, lässt du sie einen weiteren Tag nachreifen.

Doch warum zusammen mit einer Banane oder einem Apfel?

Diese beiden Früchte schütten das Gas Ethen aus, das für das Reifen von Früchten mitverantwortlich ist. Wenn du die Avocado also mit einer dieser Früchte in einen luftdichten Papiersack packst, reift sie schneller!  

Sollte die Avocado dabei jedoch ein wenig braun werden, ist das kein Grund zur Sorge. Kratze einfach vorsichtig die oberste Schicht ab und schon kannst du die Avocado genießen!