Muss Mannheim bald Personenheim genannt werden?

Notwendige Anpassung oder Gender-Wahn?

Muss Mannheim bald Personenheim genannt werden?

Die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen wird immer stärker diskutiert. Und das ist auch gut so. Denn natürlich gibt es keinen Grund ein Geschlecht über das andere zu stellen. Und doch ist es Fakt, dass Frauen immer noch durchschnittlich schlechter bezahlt werden und oft als niedriggestellter gewertet werden als Männer. Doch mit der wichtigen Diskussion kommt auch allerlei Quatsch mit ins Boot. Viele Wörter in unserem Sprachgebraucht sind "vermännlicht". Dies nennen viele Alltags-Sexismus. So wurde also die Putzfrau umbenannt in das geschlechtsneutrale "Facility Management". Wo es bei einigen Beispielen vielleicht wichtig ist, Neutralität walten zu lassen, ist es bei anderen Dingen möglicherweise eher Kleinkariertheit, was wiederum vom eigentlichen Problem ablenkt. 

Das schottische Parlament wollte auch gegen den Alltags-Sexismus angehen und schlägt mit seiner Lösung hohe Wellen. Weiter auf der nächsten Seite.