Die Wahrheit über die vermisste Maria H.

Ihre Geschichte bekam schnell Risse

Es war ein Schock für die Eltern der damaligen 13-jährigen Maria H. Im Mai 2013 verschwand das Mädchen spurlos aus ihrer Heimatstadt Freiburg im Breisgau. Die Polizei ermittelte, konnte Maria aber nicht finden. Dann endlich die Erlösung: Ende August diesen Jahres meldete sich die heute 18-jährige auf einmal bei ihrer Familie.

Die Familie war überglücklich und auch Maria selbst ist froh, wieder Zuhause zu sein. Was in den vergangenen fünf Jahren geschah, schilderte sie ausführlich den ermittelnden Beamten. Doch die bekamen schnell Zweifel an ihrer Geschichte ...

Was Maria H. den Polizisten sagte und weshalb diese skeptisch wurden, lest ihr auf den nächsten Seiten.