Deshalb werden Eier im Supermarkt nicht gekühlt

Es hat einen überraschenden Grund

Deshalb werden Eier im Supermarkt nicht gekühlt

Um diese Frage zu beantworten, lohnt sich zunächst ein Blick in die USA. Denn dort läuft es in Supermärkten anders: Es ist sogar gesetzlich geregelt, dass Eier in den Kühlregalen gelagert werden müssen.

Das liegt daran, dass Hühnereier in den Vereinigten Staaten vor dem Verkauf mit Wasser und Seife gereinigt werden, damit etwaige Federn und Kotreste, die noch an ihnen kleben, abgewaschen werden. Dadurch verlieren die Eier aber ihre natürliche Schutzschicht, die vor Keimen und Erregern wie Salmonellen schützt - die Kühlung übernimmt dann diese Aufgabe.

Warum es in deutschen Supermärkten anders läuft, lest ihr auf der folgenden Seite.