12-Jähriger kauft Grabstein für seinen verstorbenen Freund

Das ist wahre Freundschaft!

Alles begann mit einem Umzug: Als der 12-jährige Kaleb Klakulak mit seinen Eltern nach Michigan zog, kannte er dort niemanden. 

Allein, schüchtern und unsicher versuchte er sich dort sein Leben aufzubauen. Und dann lernte er K.J. Gross kennen. Die beiden Jungen wurden sofort enge Freunde, teilten alle Geheimnisse miteinander und galten schon bald als unzertrennlich.

Doch diese wundervolle Freundschaft wurde viel zu schnell beendet. K.J. Gross litt an einer schweren Herzinsuffizienz, an der er schließlich Ende 2017 verstarb. Ein riesiger Schock für Kaleb. 

Auch nach dem Tod seines besten Freunds, wollte er weiterhin für ihn einstehen und rührte damit viele zu Tränen...

Auf der nächsten Seite erfährst du, was er für seinen besten Freund getan hat...