Nach Sicherheitslücke: Mann klaut 1 Million Dollar aus Geldautomaten

Jetzt muss er für zehneinhalb Jahre hinter Gitter

Nach Sicherheitslücke: Mann klaut 1 Million Dollar aus Geldautomaten

Der kuriose Fall ereignete sich in China, wo der 43-jährige Qin Q., der als hochrangiger Programmierer bei der chinesischen Bank Huaxia angestellt war, eine Sicherheitslücke für sich nutzte, um Bargeld am Automaten abzuheben, ohne dass dies auf seinem Konto verbucht wurde.

Wie die South China Morning Post berichtete, wurde er im Jahr 2016 auf die Unstimmigkeit aufmerksam und manipulierte das System derart, dass er um Mitternacht Geld abheben konnte, ohne dabei einen Alarm auszulösen. Das System schaltete um die Zeit in einen Nachtmodus, woraufhin die Aufträge erst später vollständig gebucht wurden. Qin nutzte dabei ein Dummy-Konto der Bank, das normalerweise intern zu Überprüfungszwecken genutzt wurde.

Doch er beließ es nicht nur bei einem Mal: