Wer beim Autofahren diese Brille trägt, muss bezahlen

Hohe Bußgelder für den falschen Sonnenschutz

Wer beim Autofahren diese Brille trägt, muss bezahlen

Die richtige Sonnenbrille zum Autofahren

Die Sonnenbrille darf nicht zu stark getönt sein. Um das zu testen, muss man die Blendschutzkategorie beachten. Alle Brillen bis Stufe drei sind für das Autofahren zulässig. Alles was danach kommt, also ab Kategorie vier, lässt nicht mehr genügend Licht durch. Dann steigt das Risiko für Unfälle, weil der Fahrer die Straße kaum noch richtig erkennen kann und vor allem im Schatten liegende Gegenstände nicht rechtzeitig sieht. Wer die falsche Sonnenbrille trägt, muss mit einem Bußgeld von 10 Euro rechnen. Aber wo sieht man, zu welcher Kategorie die Brille gehört?