Streit bei "Die Höhle der Löwen" - Maschmeyer und Thelen geraten aneinander

Bei der Sendung am Dienstag, den 03. Oktober, ist zwischen den beiden Investoren beim letzten Deal ein heftiger Streit entfacht.

Letzten Dienstag ging es bei der TV-Sendung "Die Höhle der Löwen" hoch her. Und zwischen den beiden Juroren Frank Thelen und Carsten Maschmeyer (Bild) entfachte ein Streit, der immer noch wütet. Die Sendung ist ein Format, bei denen Gründer von neuen Erfindungen der Jury, die gleichzeitig Investoren sind, ihre Produkte vorzustellen. Dabei hofft jeder, dass in ihr Produkt investiert wird. Normalerweise geht das Ganze friedlich zu, doch letzten Dienstag sah das ein bisschen anders aus. 

Was genau geschah, erfährt ihr auf der nächsten Seite.

Ein heißbegehrter Deal entfachte den Streit

Beim allerletzten Deal der Sendung stellten zwei Gründer die Hundeleine „Goleygo“ vor - alle Juroren wollten den Deal. Frank Thelen (Bild) und Ralf Dümmel machten den beiden Männern sofort ein Angebot, die anderen drei Juroren, darunter auch Maschmeyer, zogen sich daraufhin zur Beratung zurück. Doch die Gründer entschieden sich sofort dankend für das Angebot von Thelen und Dümmel. Das war der ausschlaggebende Punkt für den Streit.

Wie es weitergeht, erfahrt ihr beim Klick auf die nächste Seite.

Der vorzeitige Deal gefiel den anderen Investoren gar nicht

Und somit gerieten Thelen und Maschmeyer aneinander. „Das ist absolute Scheiße, was ihr hier macht“, warf Maschmeyer seinem Kollegen vor. Und der Streit scheint auch heute noch nicht vorbei zu sein.

In einem Interview mit „bild.de“ erklärte Carsten Maschmeyer den Vorfall. „Bisher haben die anderen Löwen immer gewartet und keiner kam auf die Idee zu sagen: ‚Lass uns den Deal jetzt schnell machen, während die anderen noch nicht da sind!‘ Bei ‚Goleygo‘ ist das allerdings genau so passiert. Das war erstmals ein klarer Regelbruch. Da wurde ich richtig sauer“, sagte der Mann von Veronica Ferres. „Ich gönne jedem Löwen seinen Deal. Meine Emotion ergab sich durch die offen zur Schau gestellte Schadenfreude.“

Was Thelen dazu sagt, lest ihr auf der letzten Seite.

Kein Regelbuch laut der Redaktion

Laut Frank Thelen auf Twitter hat die Redaktion entschieden, dass die frühe Investition kein Regelbruch und damit vollkommen legitim sei. Da muss Maschmeyer wohl mit klarkommen, diesen Deal werden die Juroren aber wohl so schnell nicht vergessen können. Hoffentlich vertragen sich die beiden Männer wieder.

Mit-Juror Dümmel meint nur, er hätte den Deal einfach haben müssen und freue sich auf die Zusammenarbeit mit den beiden Gründern der Leine und mit Thelen.