Krebs: Vater fotografiert seine sterbende Tochter

Er hält jeden Moment der schweren Reise fest

Mit drei Jahren wurde bei Jessica Krebs festgestellt. Sie litt an einem Neuroblastom. Das ist die dritthäufigste bösartige Tumorerkrankung bei Kindern.  In Deutschland allein erkranken ungefähr 150 Kinder jährlich am Neuroblastom. Das entspricht jedem 5000. Kind. 

Was nach der Diagnose für Jessica folgte: monatelange Chemotherapie. Sie besiegte den Krebst. Doch dann wachte sie eines nachts mit extremen Bauchschmerzen auf und ihre Vater Andy musste sie sofort in ein Krankenhaus fahren. Der Befund nach der Untersuchung: Der Krebs hat gestreut und Jessica hat im ganzen Körper Metastasen. Die Überlebenschancen sind dadurch sehr gering. 

Nun standen die Eltern vor einer schweren Wahl: Entweder könnten sie Jessica mit nach Hause nehmen und die letzten Wochen ihres Lebens mit ihr genießen. Oder Jessica bekommt erneut eine Chemotherapie, die sehr schmerzhaft und quälend ist, aber ihr Leben etwas verlängert könnte. Dieses Leben müsste sie dann aber im Bett des Krankenhauses verbringen.

Wie die Eltern sich entschieden haben, lest ihr auf der nächsten Seite.