Verbotene Vornamen: So durftest du dein Kind 2016 nicht nennen

Was für krasse Vorschläge darunter sind...

Verbotene Vornamen: So durftest du dein Kind 2016 nicht nennen

Gerade noch so an der Grenze

In Amerika gibt es den Namen „Hope“ nicht sonderlich selten. Direkt kopieren wollten die Eltern in Deutschland den schönen Namen „Hoffnung“ wohl nicht, und so kam 2016 tatsächlich die erste „Miracle“ zur Welt. Auch Christmas, Blade und Kedyra werden in den kommenden Jahren eingeschult! Vinsten, Thorunn, Elfina, Feanor, Morticia, oder auch Lunis sind ebenfalls vertreten in der Liste skurriler Vornamen, doch all sie gibt es wirklich! Da fragt man sich wirklich, welche Namen bei so einer Freiheit in der Wahl verboten wurden – und die Auswahl ist wirklich noch krasser...