Das ist die wahre Ursache einer Sucht

Es ist nicht die Droge an sich

Das ist die wahre Ursache einer Sucht

Drogen zu thematisieren ist schwierig. Betroffene spielen es oft ab und man spricht in der Öffentlich ungern darüber. Vor allem nicht über härtere Drogen. Fragt man Suchtpatienten nach dem Grund ihrer Drogensucht, kommt häufig das gleiche: "Ich hatte falsche Freunde und bin dann so da rein gerutscht" - oder so ähnlich zumindest. Doch sind das nicht die eigentlichen Ursachen einer solchen Sucht. Diese sitzen, da sind sich Experten einig, viel tiefer und haben viel komplexere und gleichzeitig trivialere Gründe. 

“Nicht alle Abhängigkeiten haben ihren Ursprung in Missbrauch oder Traumata, aber ich bin überzeugt, dass sie alle auf schmerzhafte Erfahrungen zurückgeführt werden können”, sagte Gabor Maté, ein kanadischer Arzt, der sich seit Jahrzehnten mit Sucht und der Bekämpfung von Abhängigkeiten beschäftigt. "Wer seelisch belastet ist, sucht nach Entlastung und findet diese unter anderem in Alkohol, Drogen oder Medikamenten”, so ein weiterer Experte. Das bedeutet nicht, dass jeder, dem in seinem Leben schmerzhafte Erfahrungen widerfahren sind, automatisch in eine Suchtkrankheit verfällt. Jeder Mensch geht ganz individuell mit Verletzungen unterschiedlichster Art um. Es gibt jedoch Ereignisse im Leben und vor allem in der Kindheit, die Abhängigkeiten begünstigen. Welche 5 Ursachen eine spätere Suchtkrankheit begünstigen, die durchaus von Eltern vermieden werden können, haben wir zusammengefasst: