Rekord bei Bares für Rares: Das gab es vorher noch nie!

Ein winziger Gegenstand mit gigantischem Wert

Rekord bei Bares für Rares: Das gab es vorher noch nie!

Kaum eine ZDF-Sendung kommt so gut beim deutschen Fernsehpublikum an wie "Bares für Rares". Als Teil des Formats treten seit 2013 immer wieder verschiedenste Menschen mit ihren großen und kleinen Fundstücken vor eine renommierte Händlergruppe, in der Hoffnung, dass einer von ihnen sich dafür entscheidet, den angebotenen Gegenstand für viel Geld zu erstehen.

Doch dieses Mal sorgte ein Berufsschullehrer mit seinem Objekt für eine absolute Sensation. Martin Reith (50) taucht in der Sendung mit einem Familienerbstück auf, bei dessen Begutachtung die Experten große Augen machen.

Worum es sich bei diesem Gegenstand handelt, erfährst du auf der nächsten Seite...