Vorsicht vor Betrügern bei Post- und Paketsendungen

In den sozialen Netzwerken wird von einer neuen Betrugsmasche berichtet

Vorsicht vor Betrügern bei Post- und Paketsendungen

Wer künftig beim Paketdienst seiner Wahl per Nachnahme zahlen will, sollte auf der Hut sein. Die Zahlungsoption, bei welcher der Kunde seine Rechnung direkt beim Paketzusteller an der Haustür begleicht, hat gegenüber der Zahlung per Vorkasse nicht nur den Vorteil, dass die ein bis zwei üblichen Bearbeitungstage bis zum Zahlungseingang entfallen und die Ware somit schneller am Ziel ist, sie gilt darüber hinaus auch als relativ sicher. Hintergrund ist, dass der Kunde nur dann zahlt, wenn er sein Päckchen auch wirklich erhalten hat – und das ist bei einer persönlichen Übergabe und Zahlung für beide Seiten, Kunde und Händler, gut nachweisbar. 

Doch vor eben dieser als sicher angepriesenen Zahlungsweise warnen Verbraucherschützer nun ausdrücklich. Grund ist eine neue Masche, die vor allem in den letzten Monaten auf den sozialen Netzwerken für Aufsehen sorgte: