Sie werfen einen Welpen ins Feuer. Nur ein Wunder rettet ihn

Die Übeltäter waren auch noch Kinder...

Die Geschichte des kleinen Polos ist so herzzerreißend, dass man an der Menschlichkeit mancher Personen zweifelt. Denn was dem Welpen passiert ist, ist nur schwer in Worte zu fassen.

Von dem einen auf den anderen Tag veränderte sich sein Leben schlagartig. Dass er das überhaupt überlebt hat, grenzt an ein kleines Wunder. 

Der schreckliche Vorfall ereignete sich in Red Sucker Lake, Manitoba (Kanada). Es waren Kinder, um die 10 Jahre alt, die den kleinen Hund fanden und einfach mitnahmen. Doch anstatt mit ihm zu spielen oder sich um ihn zu kümmern, taten sie das Unfassbare: Sie warfen ihn an einer Feuerstelle ins offene Feuer, wie epochtimes.de berichtete.

Wie der Kleine dem schrecklichen Tod entgehen konnte, erfahrt ihr auf der nächsten Seite...