Tiere aus Europa's schlimmstem Zoo endlich befreit

Befreiung in letzter Sekunde aus "Höllenzoo"

Tiere aus Europa's schlimmstem Zoo endlich befreit

Man kann Zoos mögen und für gut heißen oder nicht. Aber alle sind sich einig, dass wenn Tiere in Tierparks und Zoos gehalten werden, dies möglichst artgerecht und hygienisch passieren soll. Unsere deutschen Zoos versuchen sich an Größe und Ausgefallenheit für ihre Tiere zu übertrumpfen und viele Tiere können so vor dem Aussterben bewahrt werden.

Ein albanischer Privatzoo in Frier namens "Safari Park Zoo" hat sich diese Bedingungen allerdings nicht zu Herzen genommen. Die Gehege sind trist, unhygienisch, klein und kahl. Seit 2015 schlägt die österreichische Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" Alarm! Den Tieren konnte bisher allerdings nicht geholfen werden, da dies vom Zoo hätte finanziert werden müssen, aber weder die rechtliche Lage noch die finanziellen Mittel ausgereicht hätten, da der Zoo schon lange keine Besucher mehr anlockte.

Doch nun mussten sogar die Behörden eingreifen und Tiere aus dem "Höllenzoo" befreien, allerdings nicht nur mit Happy End...