Finger-Yoga: Schluss mit Stress & Schmerzen

Überall & wann du willst

"Yoga means union, in all its significances and dimensions." 🦋

A post shared by Andrea Bobby (@bodymindlight) on

Yoga ist inzwischen zum absoluten Sport-Hype geworden - aber kennst du schon Finger-Yoga?

Alltagstauglicher und entspannter geht es kaum. Du kannst es auf dem Sofa machen, im Büro - sogar auf dem Klo. Alles, was du brauchst, sind deine Finger, und innerhalb weniger Minuten bist du Stress und Schmerzen los, ohne dich auf einer Yogamatte zu verrenken. 

Auf den nächsten Seiten stellen wir dir fünf Finger-Yoga-Übungen vor, die sich gezielt auf Entspannungspunkte deines Körpers konzentrieren und so gegen Stress und Unwohlsein vorgehen. Klick dich durch und probier's aus!

1. Gyan-/Chin-Mudra

Diese Geste kennst du sicher auch aus der Meditation; und dabei handelt es sich keinesfalls um Hokuspokus. Daumen und Zeigefinger berühren einander, die restlichen Finger werden entspannt. Diese Übung sorgt für Energie und Konzentration.