Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr Informationen...

OK

Milchstraße

Die Anzahl der Sterne in der Milchstraße ist über hundertmal so hoch wie die Anzahl der Atemzüge, die ein Mensch in seinem Leben macht.

Milchstraße

Die Erde befindet sich im Milchstraßensystem, benannt nach der Milchstraße, die am Nachthimmel sichtbar ist. Dass es sich dieses milchig weiße Band tatsächlich aus einer extrem hohen Anzahl einzelner Sterne zusammensetzt, wurde von Galileo Galilei im Jahre 1609 erkannt, als er die Milchstraße durch ein Fernrohr betrachtete. Nach heutiger wissenschaftlicher Schätzung beinhaltet die Milchstraße ca. 100 bis 300 Milliarden Sterne.

Der Mensch atmet ungefähr zwölf bis fünfzehn Mal pro Minute. Nimmt man (sehr großzügig) an, dass er 100 Jahre alt wird, dann hat er 788 400 000 Mal ein- und wieder ausgeatmet.

15 * 60 = 900 Atemzüge pro Stunde

900 * 24 = 21 600 Atemzüge pro Tag

21600 *365 = 7 884 000 Atemzüge pro Jahr

7884000 * 100 = 788 400 000 Atemzüge in 100 Jahren

Das sind 788 Millionen – nicht mal eine Milliarde. Die Anzahl der Sterne in der Milchstraße ist also weit mehr als 100-mal so hoch.

Quelle 1

Quelle 2

Danke, Michael U.!

Milchstraße