Auch Erwachsene können von ADHS betroffen sein

Hier erfahrt ihr, was das für Betroffene bedeutet

Auch Erwachsene können von ADHS betroffen sein

Dass die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung, gemeinhin ADHS abgekürzt, eine ernst zu nehmende Krankheit bei Kindern ist, ist mittlerweile zum Glück in den meisten Köpfen angekommen. Dass aber auch Erwachsene betroffen sein können, ist vielen noch unbekannt. Dabei kann die Krankheit auch für sie eine starke Einschränkung der Lebensqualität bedeuten - und sogar zu weiteren psychischen Krankheiten führen. 

Aber viele Erwachsene, die betroffen sind, wissen gar nichts - denn die meisten haben ADHS lediglich als Kinderkrankheit auf dem Schirm. Woran Erwachsene aber erkennen können, ob sie darunter leiden und was dann getan werden kann, lest ihr auf den folgenden Seiten.

Die Hintergründe gibt es auf den nächsten Seiten.