Er hatte einen verheerenden Unfall bei Aldi

Doch der Discounter will für die Folgen nicht aufkommen

Er hatte einen verheerenden Unfall bei Aldi

Bereits fünf Jahre ist es her, als der heute 34-jährige Alexander Carrié bei Aldi einen folgenschweren Unfall hatte: Weil der Boden zu nass war, rutschte er damals in einer Filiale des Discounters aus und zog sich einen Spiralbruch zu. Die darauf folgenden und bis heute andauernden Behandlungen und Therapien kosten den jungen Mann nicht nur eine Menge Zeit, sondern vor allem auch Geld. Doch der Konzern wehrt sich bis heute.

Weitere Details zu dem Fall lest ihr auf der nächsten Seite.