GEZ-Gebühr: Darauf sollte man achten

Nicht jeder muss löhnen!

GEZ-Gebühr: Darauf sollte man achten

Müsst ihr wirklich zahlen? Hier findet ihr die Antwort

Viele Bevölkerungsgruppen müssen den Rundfunkbeitrag gar nicht bezahlen: Studenten zum Beispiel, die noch BAföG bekommen und nicht bei ihren Eltern wohnen. Auch Personen, die ALG II oder andere Sozialleistungen erhalten, sind häufig von der GEZ-Gebühr ausgeschlossen. Außerdem können viele Leute mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen prüfen, ob sie tatsächlich einen Beitrag entrichten müssen: Häufig ist gar kein oder ein deutlich geringerer Beitrag fällig, liegt eine Behinderung vor. 

Außerdem: Wer in einer WG lebt, muss nicht doppelt zahlen! Pro Wohngemeinschaft ist lediglich einmalig der Rundfunkbeitrag fällig, unabhängig davon, wer ihn löhnt. Außerdem gibt es eine weitere Möglichkeit, sich von der GEZ zu befreien.