Gerichtsurteil bestätigt: Man darf Familienmitglieder über WhatsApp beleidigen

In Chats unter Familienmitgliedern dürfen auch heftige Worte fallen, ohne dass einer mit gerichtlichen Konsequenzen rechnen muss.

Gerichtsurteil bestätigt: Man darf Familienmitglieder über WhatsApp beleidigen

Hinter dem Urteil steht die Klage eines Mannes gegen seine Schwiegermutter. 2016 entbrannte ein heftiger Ehestreit, bei dem ein Handy-Video entstanden ist. Die Frau des Klägers hatte damals das Video an ihre Mutter weitergeleitet. Darauf zu sehen: der Mann, wie er seinen Sohn schubst, damit dieser schneller das Zimmer verlässt. 

Daraufhin stellte die Schwiegermutter nicht nur Strafanzeige, sondern verschickte ein "Protokoll der Misshandlungen" und das Video an andere Familienmitglieder. Der Kläger verlangte, dass die Schwiegermutter mit diesen Äußerungen aufhören soll. Die Klage wurde jedoch abgelegt. 

Mehr Informationen zu dem Urteil, findest du auf der nächsten Seite...