Teenagerin wird schwanger - weil sie mit Butter verhütet hat!

Ein Verhütungsmittel der etwas anderen Art

Im Stadtteil Rothe Erde in Aachen erlebt ein Sozialarbeiter in seiner Jugendgruppe erstaunliche Dinge. Von einem war er so verblüfft, dass er das Erlebnis gleich mit der Jodel-Community teilen musste. Eine Teenagerin wurde schwanger. Verhütet hatte sie schon - aber mit Butter. 

Dieser Jodel bringt das Netz gerade zum Lachen! 

Auf den nächsten Seiten haben wir euch eine Auswahl an Kommentaren zusammengestellt. 

Berechtigte Frage, die @5 stellt: Wie dachte sie denn, wie das funktionieren soll? 

Anscheinend dachte das junge Mädchen, dass man mit dem Fett der Butter verhüten könne. Immerhin können nach ihrem Denkmuster Fette und Spermien sich nicht vermischen. Interessante Theorie...

Und die Reaktionen in den Kommentaren sind einfach genial!

Die Jodel-Nutzer sind natürlich alles andere als fasziniert von ihrer genialen Idee. Es wird nach dem IQ des Freundes der Teenagerin gefragt und ein essentielles Problem des Bildungssystems angesprochen...

OJ und andere Nutzer haben aber auf jeden Fall eine Lösungsidee!

OJ und viele andere Nutzer stellen in den Kommentaren fest: Es muss dringend besseren Aufklärungsunterricht geben! Denn nicht nur mit diesem Fall musste sich OJ in seiner Jugendgruppe beschäftigen...

Hier seht ihr, mit welchem skurrilen Fall sich OJ noch beschäftigen musste!

Schwanger mit 11 Jahren. Von drei möglichen Vätern. Da ist der Aufklärungsunterricht wohl doch nicht ganz angekommen. Ihre Lover waren übrigens 9, 11 und 12 Jahre alt!

Es kommen vermehrt Fragen auf, wo genau OJ arbeitet. Doch das will er aus Angst vor Ärger nicht preisgeben. 

Stattdessen stellt er etwas Berechtigtes fest...

OJs Jodel-Post sorgte im gesamten Netz für viel Aufruhr und wurde mehrfach geteilt. Den gesamten Jodel könnt ihr hier nachlesen.