Kein Kindergeld für Impfverweigerer?

Kinder- und Jugendärzte begrüßen den Vorschlag

Kein Kindergeld für Impfverweigerer?

Es glich einer Sensation, als die Weltgesundheitsorganisation WHO 1980 ausrufen konnte: Die Welt ist pockenfrei! Bis dahin zählte die Infektionskrankheit zu einer der gefährlichsten Krankheiten, die Menschen befallen können. Wie war diese Sensation gelungen? Zuvor startete die WHO gemeinsam mit vielen Ländern eine internationale Aufklärungs- und Impfkampagne, die schließlich dazu führte, dass die Erkrankung – bis auf wenige Proben in Labors, um weiteren Impfstoff erstellen zu können – vom Erdboden verschwand.

Doch trotz dieses enormen Erfolgs vor allem von Schutzimpfungen, nimmt auch das Lager der Impfgegner immer weiter zu, die ihre Kinder und sich selbst eben nicht impfen lassen. Die Spiegel-Autorin Josephin Mosch forderte deshalb einen radikalen Schritt …

Was genau sie vorschlägt und wie auf den Vorschlag reagiert wurde, lest ihr auf den nächsten Seiten.