Bosnaspur

Eisenbahnspurweiten von 760 mm werden als „Bosnaspur“ bezeichnet.

Bosnaspur

Der Großteil der Eisenbahnstrecken im ehemaligen Jugoslawien wurde mit einer Spurweite von 760 mm (Schmalspurbahnen) errichtet. Die meisten davon befanden sich in Bosnien und Herzegowina – weswegen die damals das Gebiet verwaltenden Österreicher die Spurweite auch als Bosnische Spurweite oder „Bosnaspur“ betitelten. Der heutige Standard ist 1435 mm Spurweite. Nach dem 2. Weltkrieg wurden auch in Bosnien und Herzegowina die Schienennetze schrittweise auf Normalspurbahnen umgestellt.

Zeitweise wird außerdem auch die Spurweite 762 mm (30 Zoll), die in ehemaligen britischen Hoheitsgebieten gang und gäbe war, als Bosnaspur bezeichnet.

Quelle 1

Quelle 2

Bosnaspur
Philipp

Autor dieses Artikels

Philipp