Essen aus der Mikrowelle: Das musst du wissen!

Klartext: So (un)gefährlich ist es wirklich

Essen aus der Mikrowelle: Das musst du wissen!

Schon seit Jahrzehnten tobt die Debatte zwischen Mikrowellen-Gegnern und -Verfechtern. Heißes Essen in wenigen Minuten - aber zu welchem Preis?

Manchen kommt es vor wie Hexerei, wenn das eiskalte, teils sogar tiefgefrorene Essen in die Mikrowelle wandert und wie durch Zauberhand nur kurze Zeit später dampfend wieder herauskommt. Praktischer geht's kaum: Anstatt sich nach einem langen Arbeitstag an den Herd zu stellen und etwas zu kochen, werden blitzschnell die Reste vom Vortag aufgewärmt. Aber ist das Aufwärmen in der Mikrowelle wirklich gesund?

Viele fürchten sich bis heute vor der Mikrowellenstrahlung, von der das Gerät seinen Namen hat; dabei sind moderne Mikrowellen aber so ausgestattet, dass nur minimale Strahlenwerte nach außen dringen. So minimal, dass sie uns überhaupt nicht schaden. Es ist daher ungefährlich, die Mikrowelle zu benutzen. Ab einer Distanz von 30 cm liegt die Strahlung zehnmal unter der erlaubten Grenze. Wer diesen Bereich einhält und nicht mit dem Gesicht an der Mikrowellenscheibe klebt, riskiert also überhaupt nichts.

Es kann sich allerdings negativ auf dein Essen auswirken, es in der Mikrowelle aufzuwärmen. Warum, liest du auf der nächsten Seite!