Gesundheitsminister Spahn (CDU): Renteneintrittsalter muss steigen

Müssen wir bald länger arbeiten?

Gesundheitsminister Spahn (CDU): Renteneintrittsalter muss steigen

Es gibt bestimmte Debatten in der Politik, die regelmäßig wiederkehren und diskutiert werden. Eine davon, hat der Bundesgesundheitsminister und Kandidat für den CDU-Vorsitz Jens Spahn neu aufgegriffen: Die um das Renteneintrittsalter.

Momentan sieht der Gesetzgeber vor, dass Menschen, die ab 1964 geboren wurden, ab dem 67. Lebensjahr ohne Abzüge in die Altersrente gehen können. Es gibt aber Ausnahmen für besonderes langjährig Beschäftigte: Wer unter diesen vor 1953 geboren wurde, kann mit 63 Jahren ohne Abzüge in Rente gehen, wer ab 1964 geboren wurde, ab 65 Jahren.

Doch nun hat Spahn eine Prognose abgegeben, die für Wirbel sorgt: Er prophezeit ein noch höheres Renteneintrittsalter.

Wie Spahn darauf kommt, lest ihr auf der nächsten Seite.