Teenager nach 49 Tagen aus Seenot gerettet

19 Jähriger treibt mit Fischerhütte aufs offene Meer

Teenager nach 49 Tagen aus Seenot gerettet

49 Tage allein auf See - Ohne Nahrung, ohne Wasser, ohne Motor

Es klingt wie eine Geschichte für ein Drehbuch. Der 19 jährige Aldi Novel Adilang konnte wie durch ein Wunder gerettet werden. Seit 3 Jahren arbeitete der junge Indonesier auf einer sogenannten "Rompong" ein Fischerhütten-ähnliches Floss, das von einem Lampenwächter bewohnt wird. Ein solcher war der 19 Jährige, er bewachte die Lampen, welche Nachts Fische anlocken sollen 125 Km vom Festland entfernt. Einmal die Woche wird jemand geschickt, um den Jungen mit Wasser und Nahrung zu versorgen, die restliche Zeit ist er allein. 

Am 14. Juli ereignet sich dann die Tragödie: