OJ's Exfreund schwängert ihre Mutter, doch sie behält das Baby nicht bei sich

Ein echtes Familiendrama

Wenn ihr denkt, dass eure Familie manchmal schräg und katastrophal ist, dann dürfte euch dieses Familiendrama vom Gegenteil überzeugen! Auf Jodel teilt OJ die komplizierten Verhältnisse in ihrer Familie mit der Jodel-Gemeinschaft, die nach ihrem Posting zurecht einige Fragen hat.

Denn OJ postet, dass ihr Ex-Freund ihre 51-jährige Mutter geschwängert hat, zu der sie seit vier Jahren keinen Kontakt hat. 

Die genauen Details dieses großen Dramas erfahrt ihr hier!

Natürlich erklingen direkt bei vielen die Paulaner-Rufe - wie immer, wenn bei Jodel etwas nicht "normal" ist. Doch leider handelt es sich bei dieser Geschichte OJs eigenen Aussagen nach um ihre echte Lebensgeschichte, wie wir sie nie haben wollen würden. Denn OJ musste vor vier Jahren feststellen, dass ihre Mutter etwas mit ihrem Freund hat, mit dem sie zu dem Zeitpunkt schon zwei Jahre in einer Beziehung war. 

Doch das ist nicht die einzige Dreistigkeit ihrer Mutter...

OJ hat wie bereits erwähnt keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter. Deshalb hat sie die Nachricht von einer erneuten Schwangerschaft von ihrem Vater bekommen. Diesen will OJs Mutter nun für das Kind aufkommen lassen. 

Doch warum?

Dummerweise sind OJs Eltern noch verheiratet, da sie sich aus finanziellen Gründen nicht haben scheiden lassen. Den 27-jährigen Ex-Freund von OJ, mit dem ihre Mutter auch zusammenlebt, will sie wohl aus irgendwelchen Gründen nicht als Vater eintragen lassen. 

Und dann kommen weitere Details ans Tageslicht...

Nach einigen Tagen erfährt OJ von einer Freundin ihrer Mutter, dass diese bereits im sechsten Monat schwanger ist. Die Freundin ist mittlerweile eine gute Freundin ihres Vaters, weshalb OJ auch noch zu ihr Kontakt hat, wie OJ später erklärt. 

Und das ist nicht die einzige Info, die OJ im Gespräch mit dieser Freundin erfährt...

Der Grund für die Dreistigkeit von OJs Mutter, ihrem Noch-Ehemann das Kind andrehen zu wollen, ist wohl die nicht funktionierende Beziehung zu dem immerhin 24 Jahre jüngeren Partner. 

Währenddessen wird auch OJs Vater aktiv. 

Dieser schaltet indes einen Anwalt ein, um die Scheidung zu seiner Noch-Frau in die Wege zu leiten. Da die Schwangerschaft von OJs Mutter aber noch davor zustande kam, kann diese ihn dennoch als Vater eintragen lassen. Doch der Anwalt beruhigt: Mit einem einfachen Vaterschaftstest könnte OJs Vater dagegen vorgehen. 

Und dieser ist sich sicher:

Er würde definitiv gegen die Eintragung vorgehen. Doch er versichert ebenfalls: Im Notfall würde er das Kind auch bei sich aufnehmen und selbst großziehen, bevor es in "solchen Verhältnissen" groß wird. Auf Jodel wird der Vater für diese Bereitschaft als wahrer Held gefeiert. 

Doch eine Frage bleibt: Was genau bedeutet "solche Verhältnisse"?

OJ weiß von ihrem Ex-Freund, dass dieser immer pleite ist. Seine Ausbildung hat er abgebrochen und nie eine andere abgeschlossen. Und die Mutter? OJ erzählt, dass auch sie nie arbeiten war und nur von dem Unterhalt lebt, das ihr Noch-Mann ihr zahlen muss, da sie als offiziell getrennt lebend eingetragen sind. 

Dann lässt OJ die nächste Bombe platzen!

Anscheinend hatte ihre Mutter ihr damals auf ganz besonders charmante Art und Weise zu verstehen gegeben, dass sie etwas mit dem Freund ihrer Tochter hat: Nämlich beim gemütlichen TV-Schauen. So ganz die feine englische Art ist das nun wirklich nicht! OJ habe dann direkt ihren Freund angerufen und nachdem er die Berichte ihrer Mutter bestätigte, habe sie sofort die Beziehung beendet. Die Mutter habe dann nie wieder versucht, Kontakt zu ihrer Tochter aufzunehmen, geschweige denn sich zu entschuldigen. 

Und wie reagierte OJs Vater?

Die Beziehung von OJs Eltern bestand über die Jahre nur noch wegen OJ und der Cousinen, die noch oft da waren. Daher war OJs Vater nicht gekränkt, sondern vielmehr erleichtert, wie OJ behauptet. 

Dann fragen die Jodler nach OJs Meinung zu dem Kind.

Sie sagt, dass sie noch keine wirkliche Meinung zu dem gemeinsamen Kind von ihrer Mutter und ihrem Ex-Freund habe, jedoch bestätigt sie erneut den Plan ihres Vaters, das Kind im Notfall beziehungsweise auf Wunsch der Mutter aufzunehmen. Doch sie betont auch, dass sie das Kind nicht zwanghaft der Mutter wegnehmen wolle, sonders es nur aufnehmen würde, wenn diese es wünscht. 

Nach zwei Monaten meldet sich OJ mit neuen Infos...

OJs Mutter will wohl allen Ernstes ihren Noch-Mann als Vater eintragen lassen. Währenddessen läuft auch schon die Scheidung und die Vorbereitungen, gegen die Eintragung als Vater vorzugehen. 

OJs Ex-Freund hat sich indes von OJs Mutter getrennt, ging nach Mallorca zum Feiern und kam nach zwei Wochen wieder zurück, weil ihm das Geld ausgegangen ist. Vorbildlicher Mann! 

Und kurze Zeit später kommt das Baby auf die Welt...

OJ meldet sich bei der Jodel-Gemeinschaft und verkündet die Geburt des Babys! Dieses ist gesund und wohnt nun bei OJ und ihrem Vater, da die Mutter sich aufgrund der postnatalen Depression nicht um das Kind kümmern kann und in Behandlung ist. 

Und die Sache mit der Vaterschaft?

OJs Vater ist offiziell als Vater eingetragen, doch er hat bereits alles in die Wege geleitet, um dagegen vorzugehen. Doch noch immer steht er zu seinem Wort, das Baby aufzunehmen, wenn die Mutter sich nicht darum kümmern möchte oder kann. Der leibliche Vater des Babys war wohl bei der Geburt nicht dabei, weil er lieber feiern gehen wollte.

Für OJ steht jedoch eines fest:

Sie und ihr Vater sind einfach nur froh, dass es allen soweit gut geht. Die beiden haben das Kind schon ins Herz geschlossen und bekommen dafür Respektbekundungen von der ganzen Jodel-Gemeinschaft. 

Das ganze Familiendrama könnt ihr hier auf Jodel nachlesen!