Ehemann tötet seine Frau in den Flitterwochen

Er brachte das Boot absichtlich zum Sinken, seine Ehefrau wurde nicht gefunden.

Der Ehemann hat sich jetzt des Totschlags schuldig bekannt

Bisher hat der 41-jährige Brite behauptet, dass seine Frau, Isabella Hellmann, ohne Fremdeinwirkung vor der Küste Kubas ertrunken sei. 

Es ereignete sich bei den Flitterwochen des Ehepaares, die zu dem Tatzeitpunkt nur drei Monate verheiratet waren. Der Ingenieur Lewis Bennett nahm seine Frau für die auf einem elf Meter langen Katamaran "Surf into Summer" auf eine Kreuzfahrt mit. Die gemeinsame Tochter Emilia ließen sie bei ihrer Familie in Florida für die Zeit der Kreuzfahrt. 

Das Schiff befand sich auf der Rückfahrt nach Florida, als sie an den Bahamas vorbei kamen, als Bennett ein Notsignal an die Küstenwache sendete. 

Doch das Signal kam viel zu spät und er tischte der Küstenwache eine gewaltige Lüge auf. Wie es weiterging, liest du auf der nächsten Seite.