Schwangere sucht ihren Kindsvater - über Jodel

Ob sie ihn gefunden hat?

Schwangere sucht ihren Kindsvater - über Jodel

Das Ganze soll eine „einmalige Sache“ gewesen sein. Es war ein One-Night-Stand, daher tauschten die beiden auch keine Nummern aus. Doch nun hat die ganze Sache ein bitteres Nachspiel. Denn sie ist schwanger und ist nun auf der Suche nach dem Vater ihres noch ungeborenen Kindes. Für die Erfurterin ist dies durchaus eine missliche Lage. Auf einer Party hatte sie „Max“ kennengelernt. Von ihm weiß sie nicht mehr, als seinen Vornamen, seinen Lieblingssportverein und die Tatsache, dass er Student ist. Schließlich waren sich beide einig, dass es sich um eine einmalige Sache handele!  

Allerdings hat sie eine Idee, wie sie ihn finden könnte... 

Schwangere sucht ihren Kindsvater - über Jodel

Zwei Striche – als Vater kommt nur einer in Betracht

Einige Wochen nach der Party zeigt der Schwangerschaftstest, dass das Ganze ein bitteres Nachspiel hat. Denn zwei Striche bedeuten: positiv. Also was tun? Eine Option wäre natürlich, den gesamten Campus von Erfurt mit Suchmeldungen zu versehen. Doch das würde sich als äußerst mühselig erweisen. Doch zum Glück gibt es nun eine anonyme App, die von zehntausenden jungen Leuten genutzt wird. Die junge Frau setzt also auf die Macht von „Jodel“.

Hat ihre Suche Erfolg?

Schwangere sucht ihren Kindsvater - über Jodel

Während die einen sich darüber lustig machen, dass so etwas ausgerechnet nach einer Party passiert, bestärken die anderen die junge Frau hingegen. Zum einen steht hier nämlich ganz klar das Kindeswohl im Vordergrund. Schließlich wird das Kind auch irgendwann erwachsen und möchte eventuell wissen, wer der Vater ist. Zum anderen hingegen wird auch die Position vertreten, dass man auch als der andere Part eigentlich gerne wissen wollen würde, ob man Vater ist.

Doch wie geht die Geschichte weiter?  

Schwangere sucht ihren Kindsvater - über Jodel

Tatsächlich scheinen unter den Jodlern jedoch hilfreiche Menschen zu sein. Denn langsam werden Vermutungen aufgestellt, wer als „Max“ in Frage kommen könnte. Zwar hat ein User Angst, denn wenn „sein“ Max der Richtige sein sollte, könnte er selbst Stress bekommen, doch sämtliche Antworten sehnen sich nach einem Happy-End für die Jodlerin.

Doch wird es zu einem glücklichen Ende kommen?  

Schwangere sucht ihren Kindsvater - über Jodel

Nachdem sie ihn so lange und verzweifelt gesucht hatte, stand er plötzlich vor ihrer Tür! Die junge Erfurterin hat wirklich nichts unversucht gelassen. Sie ist die Facebook-Veranstaltung unzählige Male durchgegangen, hat ihn auf Instagram gesucht und es auch über die Plattform „Kik“ probiert. Letztendlich hatte sie Erfolg!

Sie haben sich gut verstanden, über alles unterhalten und wollen den Weg nun zusammen gehen. Er weiß sogar von den tausenden Kommentaren bei Jodel und lässt an alle liebe Grüße ausrichten, die bei der Suche behilflich waren! Nun können wir nur hoffen, dass sich aus dem einstigen One-Night-Stand vielleicht sogar eine kleine Familie entwickelt!