Könnte „Maddie“ McCann noch am Leben sein?

Eine Theorie eines Ermittlers gibt neue Hoffnung

Könnte „Maddie“ McCann noch am Leben sein?

Über elf Jahre ist es mittlerweile her, dass die damals dreijährige Madeleine „Maddie“ McCann in Portugal während eines Familienurlaubs spurlos verschwunden ist. Jahrelang suchten und suchen portugiesische wie britische Ermittler nach dem mutmaßlich entführten Mädchen – doch bisher ohne jede Spur.

Dabei beteiligten sich auch viele Prominente an der Suche nach Maddie und sorgten für ein weltweit großes Medienecho. Und während die Eltern, Kate und Gerald McCann die Hoffnung nie aufgegeben haben, sah es bei den Behörden zwischenzeitlich so aus. Doch nun trat ein pensionierter britischer Ermittler mit einer neuen Theorie zum Verbleib des Mädchens ans Tageslicht.

Was der Beamte im Ruhestand vermutet und wie die Ermittlungsbehörden reagieren, lest ihr auf den nächsten Seiten.