Tragisch: Frau schläfert Hund ein, damit sie ihn nicht hergeben muss

Das steckt hinter der tragischen Geschichte:

Tragisch: Frau schläfert Hund ein, damit sie ihn nicht hergeben muss

Vor wenigen Wochen suchte eine Frau in München mit ihrem Hund eine Tierarztpraxis auf. Dabei wurde sie schnell zum Gesprächsthema. Ihr Geschichte war zunächst einfach: Sie reagierte allergisch auf ihren Hund. Solche Fälle kommen vor und sind durchaus traurig – für beide Parteien. Schließlich holt man einen Hund zu sich, in der Hoffnung, einen neuen besten Freund zu gewinnen. Doch die nachstehende Handlung der Frau sorgte für Ärger.

Statt den Hund abzugeben und ein liebevolles zu Hause für ihn zu finden, hatte sie beschlossen ihn einzuschläfern...