Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

Einfach nur schrecklich!

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

Hotels sind manchmal echt schöne Orte, um im Urlaub einfach mal zu entspannen und es sich gut gehen zu lassen. Doch manchmal passieren dort auch ganz gruselige Dinge. Als Gäste bekommen wir meistens nichts davon mit, ganz im Gegenteil zu den Hotel-Mitarbeitern, die von jeder Kleinigkeit erfahren und sich darum kümmern müssen. 

Auf Reddit posten Nutzer ihre schlimmsten Horror-Stories aus Hotels, die sie selbst miterlebt haben (mussten). Mit einem Klick auf 'Weiter' geht's los!

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#1

"Mein Stiefvater arbeitet als Sicherheitsmann in einem High-End-Hotel und hat in den Zimmern ziemlich böse Selbstmorde gesehen.

Einer davon: Eine Frau, die ihre Handgelenke im Bett aufgeschlitzt hatte, zum Badezimmer und in die Wanne gekrochen war, bevor sie sich die Kehle aufschlitzte. Überall Blut, die arme Haushälterin, die sie gefunden hatte, war traumatisiert.

Ein anderer war nicht so grausam, aber zu dieser Zeit eine große Sache: Ein (lokaler) Politiker, der eine Überdosis Drogen nahm und sich im Schrank erhängt hat." (HottsyTrottsy)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#2

"Ich habe einmal als Zimmermädchen in einem Hotel gearbeitet. Wollte dann eines Tages ein Zimmer reinigen. Zog den Bettbezug von einem Bett, ging zum anderen Bett und sah, dass das Bett blutgetränkt war. Blickte auf den Teppich und bemerkte riesige Blutflecken. Im Bad befand sich überall Blut, Boden, Badewanne, Waschbecken, Toilette. Alle Handtücher waren damit getränkt. Ich habe den Manager angerufen. Er kam hoch, schaute sich um und sagte, ich solle ein anderes Zimmer reinigen. Dieses Zimmer war für einen Tag leer, und dann kamen einige Leute in Schutzanzügen herein und räumten es auf. Dann haben sie es wieder vermietet, als wäre nie etwas passiert." (MarlenaEvans)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#3

"Ich war etwa zwei Jahre lang Haushälterin. Von meiner Zeit dort verfolgt mich nur noch eine Geschichte. Mein Reinigungspartner und ich betraten einen Raum, der gerade leer war. Die Leute, die dort wohnten, sind schon früher raus gegangen, wir haben sie aber nicht gesehen. In diesem Raum fanden wir viele Dessous-Sets, einige "Spielzeuge" und eine Videokamera in der Mitte des Raumes. Natürlich haben wir darüber gelacht und angefangen zu scherzen, was für Leute hier wohnen. Wir wurden neugierig und wollten es herausfinden. Als wir den Raum verließen, schauten wir danach immer wieder in den Flur, als wir andere Zimmer putzten und hofften zu sehen, wer in den Videoraum gehen würde. Wir haben endlich eine Antwort bekommen: Zu unserem Schock und Entsetzen sahen wir zwei ältere Frauen, die beide in den Achtzigern sein mussten in das Zimmer gehen. Ich meine, schön für sie, aber ich werde wohl nie die Gedanken daran los, was sie da wohl machten." (kittyjo29)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#4

"Ich arbeitete in einem großen Hotel. Jedes Jahr mietete eine Gruppe alter Männer für ein paar Tage die zwei obersten Etagen. Das waren ehemalige Richter, Anwälte, Geschäftsmänner, etc. Sie trugen Schmuck im Wert von Tausenden Dollar und brachten tonnenweise Alkohol mit. Dann bestellten sie eine Horde Prostituierte, verteilten die auf die Zimmer und klebten an jede Tür ein Blatt Papier, auf dem die Beschreibung der entsprechenden Prostituierten stand. Die Typen hatten also quasi eine riesige Party. Wir mussten ihnen immer wieder sagen, sie sollten doch bitte auf ihren Stockwerken bleiben, aber alte nackte Kerle tauchten trotzdem immer wieder im Fahrstuhl oder auf anderen Etagen auf und jagten anderen Gästen einen Schrecken ein." (raezion420)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#5

“Nicht von mir, aber meine Schwester arbeitet in der Hotelbranche. Einmal checkte ein Mann ein und ließ über eine Woche lang niemanden in sein Zimmer. Alle waren misstrauisch und mutmaßten, was er darin wohl mache, da der Flur vor seinem Zimmer allmählich richtig zu stinken begann. Eines Tages verließ er das Hotel, also schlichen sich die Angestellten in sein Zimmer, um zu erfahren, was er darin angestellt hatte … Ich wette, sie wünschen sich bis heute, sie hätten es nicht getan. Er hatte tote Fische überall in seinem Zimmer aufgehangen. In deren Mündern steckten Kondome, die im Körper des Fisches verschwanden. Ich schätze also, ihr könnt euch denken, was er angestellt hatte.” (bebelabeaux)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#6

"Hatte einen Mann in einem sehr gehobenen Hotel (> 1500 $ / Nacht) in der Lobby sitzen und er rauchte mehrere kubanische Zigarren und trank circa 1 Liter Patron. Er musste das Badezimmer benutzen, also machte er sich auf den Weg zum Tresen, um zu fragen, wo die Toilette ist. Nachdem er gefragt hatte und die Treppe hinuntergegangen war, roch der Türsteher etwas und sah ein Stück Kot auf dem Boden vor seinem Posten. Der Herr ging immer noch die Treppe hinunter und hinterließ eine Spur von Kackhaufen hinter sich. Er trug eine lange Hose und sie stürzten alle paar Meter aus dem Beinloch. Er schaffte es ins Badezimmer und fuhr damit fort, seine ganze Scheiße an die Wände zu schmieren. Er ließ den Schlamassel und seine Hose für die Zimmermädchen zurück, die aufräumen mussten.

Nachdem ihm die Rechnung für die Reinigung am nächsten Tag vorgelegt worden war, drohte er, eine schlechte Bewertung zu schreiben - da er ein Hotelkritiker war und alles...

Er wurde auf die schwarze Liste gesetzt und bekam seine Hose niemals zurück." (Starkeye311)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#7

"Ich hatte einen seltsamen weiblichen Gast; sie war Teil einer Landvermessungscrew, die jede Woche ankam. Einmal rief sie an der Rezeption an und sagte: "In meiner Toilette sind Blasen. Warum sind in meiner Toilette Blasen?"

Ich sagte ihr, dass sie die Wasserleitungen gespült haben könnte. Sie sagte dann: "Warten Sie, ich bringe etwas runter." Ich sagte: "Ma'am, das ist wirklich nicht notwendig", aber sie hatte bereits aufgelegt. Etwa fünf Minuten später kam sie mit einem Weinglas voll klarem Wasser aus dem Aufzug.

"Nun, es war vor einer Minute sprudelnd!" Ich musste nach hinten gehen und meinen Kopf ein bisschen gegen die Wand schlagen." (dsetech)

Horror-Stories über Hotels, die keiner kennen will

#8

"Während wir in unserer Veranstaltungssuite eine Hochzeit hatten, wurde der Manager ins Restaurant gerufen wegen einer Frau, die schrie und sich weigerte zu gehen. Sie trug einen Morgenmantel und wirkte verwirrt. Der Manager beruhigte sie schließlich und ordnete an, dass man sie zur Rezeption eskortierte. Während sie an der Rezeption saß und der Manager versuchte, herauszufinden, ob sie ein Gast war oder nicht, fing sie an, seltsame Geräusche zu machen. Der Manager fragte sie, ob sie okay war und sie sagte sehr sachlich: "Oh ja, ich habe gerade nur einen Orgasmus". Danach begann sie, sich selbst anzupissen und wurde dann von der Polizei abgeführt. Witziger Tag." (damnablefudger)