Nie wieder Spinnen in der Wohnung!

So geht's:

Nie wieder Spinnen in der Wohnung!
Quelle: Pexels.com

Der Albtraum jedes Spinnenphobikers: Wieder einmal hat sich eines der achtbeinigen Wesen in die eigenen vier Wände geschlichen und hängt jetzt frech direkt über dem Sofa in der Ecke. 

Was jetzt? Vielleicht kommt der Staubsauger zum Einsatz, oder du traust dich todesmutig, die Spinne per Glas und Bierdeckel aus der Wohnung zu transportieren. Danach schüttelst du dich vor Ekel, bist jedoch auch ein bisschen stolz auf deinen Mut. Heldentaten sind schön und gut - aber wäre es nicht viel angenehmer, wenn die Spinnen gar nicht erst in die Wohnung kämen? Und das ist tatsächlich ganz einfach anzustellen - mit den richtigen Tipps! Klick dich durch!

Nie wieder Spinnen in der Wohnung!
Quelle: Pexels.com

1. Minze

Auch Spinnen haben einen Geruchssinn - und empfinden daher genau wie wir einige Gerüche als sehr unangenehm. Einer dieser Gerüche ist der von Minze. Es kann schon helfen, eine Minzpflanze aufs Fensterbrett zu stellen; effektiver ist allerdings das konzentrierte Aroma von Minzöl. Dieses kannst du per Sprühflasche rund um Fenster und Türen versprühen, um Spinnen fernzuhalten. Das musst du alle paar Tage wiederholen, um den Schutz "aktiv" zu halten. Wer allerdings den Minzduft nicht mag, kann zu einer anderen Pflanze greifen...

Nie wieder Spinnen in der Wohnung!
Quelle: Pexels.com

2. Lavendel

Das duftet auch noch wahnsinnig gut und schlägt Spinnen ebenso in die Flucht wie Minze. Auch dieses Öl ist beispielsweise in Drogerien erhältlich und kann per Sprühflasche ordentlich rund um Türen & Fenster verteilt werden. Wer keine Lust auf dauerndes Sprühen hat, für den gibt es eine einfachere Lösung:

Nie wieder Spinnen in der Wohnung!
Quelle: Pexels.com

3. Kastanie

Ab in den Wald und ein paar Kastanien sammeln: Denn kurioserweise finden Spinnen den Geruch von Kastanien absolut abtörnend. An Türen sind sie zwar schwierig anzubringen, aber du kannst sie leicht auf Fensterbrettern verteilen - und hast gleich dazu noch eine nette herbstliche Deko. ;) Einen ganz simplen Trick haben wir noch für dich, auf den viele seltsamerweise nicht kommen...

Nie wieder Spinnen in der Wohnung!
Quelle: Pixabay.com

4. Fliegengitter

Das mag offensichtlich erscheinen, viele denken aber nicht daran: Ein Fliegengitter kann auch außerhalb der Mücken- und Wespensaison nützlich sein - insbesondere gegen Spinnen. Also nimm es zum Sommerende nicht ab, sondern lass es vor deinen Fenstern, um auch im Herbst und Winter gegen die achtbeinigen Monster geschützt zu sein. Wem das Gitter zu hässlich ist: Es gibt auch ganz feinmaschige Varianten, die man kaum sieht.