Neuer Ausweis soll 2021 kommen: Was ändert sich?

Alle Infos, die ihr wissen müsst:

Neuer Ausweis soll 2021 kommen: Was ändert sich?

Unseren Personalausweis mussten wir bisher nur alle paar Jahre neu beantragen, weil er abgelaufen war. Jetzt müssen wir ihn wieder erneuern, denn nach der neusten EU-Verordnung müssen wir unseren Ausweis um ein Detail erweitern. 

Alles, was ihr dazu wissen müsst, und ob ihr vom Umtausch betroffen seid, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten!

Neuer Ausweis soll 2021 kommen: Was ändert sich?

Laut dem Focus stimmten im Europa-Parlament in Brüssel 335 Abgeordnete für das neue Gesetzespaket zur Vereinheitlichung der Ausweise aller EU-Staaten. Dagegen stimmten 269. Das neue Gesetz schreibt vor, dass auf einem digitalen Chip im Ausweis zwei Fingerabdrücke gespeichert werden. Außerdem sollen die Ausweise maschinell lesbar sein, in Kreditkarten-Form ausgegeben werden. Hinzu kommt wie in Deutschland bereits gehabt das Foto. Der neue Ausweis ist dann fünf bis zehn Jahre gültig. 

Mit diesem neuen Gesetz sollen die Ausweise EU-weit vereinheitlicht werden. Doch ein Detail sorgt für viel Diskussion...

Neuer Ausweis soll 2021 kommen: Was ändert sich?

Für viel Diskussion sorgte die Speicherung von den Fingerabdrücken. Diese wurden eingeführt, um Fälschungen durch Terroristen und andere Kriminelle zu verhindern. Identitätsdiebstahl und falsche Papiere sollen demnach schneller erkannt und die kriminellen Machenschaften von Terroristen und Kriminellen erschwert werden. 

Doch diese Neuerung bringt Kritik seitens der SPD und den Grünen. „Die verpflichtende Speicherung der Fingerabdrücke auf Personalausweisen ist ein gravierender Eingriff in die Grundrechte“, sagt beispielsweise SPD-Innenpolitikerin Sylvia-Yvonne Kaufmann.

Maßnahmen zum Datenschutz sind vorgesehen:

Neuer Ausweis soll 2021 kommen: Was ändert sich?

Die EU-Staaten verlangen, dass die nationalen Behörden sicherstellen, dass die Chips mit den gespeicherten Daten nicht gehackt werden können. Niemand soll ohne Genehmigung auf diese Daten zugreifen können. 

Der Abgeordnete der Grünen Sven Giegold sagt jedoch: "Fingerabdrücke im Ausweisen sind ein Placebo, das Sicherheit vorgaukelt und die Datensammelwut befeuert.

Das neue Gesetz muss noch von allen EU-Staaten formell angenommen werden. Dann müssen wir unsere Ausweise umtauschen. Hier erfahrt ihr, wann ihr euren Ausweis umtauschen müsst!

Neuer Ausweis soll 2021 kommen: Was ändert sich?

Bisher ist in Deutschland der Fingerabdruck im digitalen Chip des Ausweises freiwillig und seit 2007 im Reisepass schon Standard. Bis 2021 sollen alle neuen Ausweise die neuen Anforderungen erfüllen. 

Diejenigen, die einen bereits ausgestellten Personalausweis haben, die die neuen Regeln nicht erfüllen, haben eigentlich noch eine Gültigkeit von zehn Jahren, es sei denn, sie laufen vorher schon ab. Die, die das betrifft, müssen dann also nicht sofort den Ausweis umtauschen.

Der neu ausgestellte Ausweis ist dann zehn Jahre gültig und trägt wie die neuen Führerscheine die jeweilige Ländererkennung innerhalb einer EU-Flagge.