Frau bestellt ein Kleid online und erlebt beim Auspacken eine Überraschung

Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein!

Frau bestellt ein Kleid online und erlebt beim Auspacken eine Überraschung

Es gibt nichts, das uns so effektiv vom Stress einer Einkaufstour befreit, wie Onlineshopping. Der einzige wirkliche Nachteil ist, dass wir die Kleidungsstücke natürlich erst beim Eintreffen der Ware anprobieren können und sie so im schlimmsten Fall im Nachhinein gegen eine andere Größe eintauschen müssen. Aber eigentlich können wir inzwischen ja alle ganz gut einschätzen, wie bestimmte Teile ausfallen und welche Größe uns in der Regel passt.

Das dachte sich wohl auch Julia Magowan, eine junge Studentin aus dem britischen Loughborough, die sich im Online-Shop "Pretty Little Thing" ein Kleid bestellte.

Doch als sie dann zu Hause das Paket öffnete, traute sie ihren Augen nicht...

Zwar sollte das schöne Kleid durchaus eng anliegend und knapp sein, doch auf den ersten Blick erschien Julia das Kleidungsstück doch ein bisschen sehr klein. Auf Twitter ließ sie ihrer Verwunderung zunächst freien Lauf. Um den Kontrast besser hervorzuheben, postete die 21-Jährige das Bild des Models in dem Kleid, das sie im Onlineshop zum Kauf motiviert hatte und direkt daneben ihren eigenen Körper mit der bei ihr eingetroffenen Ware. Darunter schrieb sie:

"PLT Wie soll ich bitte meinen Körper in dieses Kleid (angeblich Größe 8) bekommen? Es passt gerade so mein linkes Bein hinein. Was ein Witz!"

Dem anfänglichen Post folgt nicht nur ein Update sondern auch entrüstete Reaktionen anderer Twitter-User...

Auf einem zweiten Bild zwängte Julia ihr Bein in das Kleid und kommentiert den Tweet mit den folgenden Worten:

"Update: Passt wunderbar um mein Bein herum."

Während einige Twitter-User die Sache mit Humor nehmen ("Es soll ein enganliegendes, formgebendes Kleid sein. Hast du schon probiert, es hochzuziehen?"), beschweren sich andere darüber, selbst auch schon Probleme mit extrem abweichenden Größen begegnet zu sein.

"(...) Meine Frau vertraut inzwischen wegen eben jenem Problem keinem Onlineshop mehr. Sie sagt, dass die Hälfte aller Stücke, die ihr gefallen, in asiatischen Größen angegeben sind. Für sie heißt das: small = extra large. Sie hasst es, jedes Mal wieder durch den Umtauschprozess zu müssen."

"Pretty Little Thing" hat dem "Daily Mail" zufolge noch keine Stellung zu dem Tweet genommen.

Doch nicht nur hier wurde bei der Beschreibung der Kleidung gemogelt...

Frau bestellt ein Kleid online und erlebt beim Auspacken eine Überraschung

Na, das sieht in echt ja wohl wirklich nicht so aus wie auf dem Bild!

Auch hier wurde etwas gemogelt!

Frau bestellt ein Kleid online und erlebt beim Auspacken eine Überraschung

Das hat ja so gut wie gar keine Ähnlichkeit wie auf dem Verkaufsbild! Bei solchen Shops möchte man nun wirklich nicht einkaufen...