5 Dinge, die dir dein Körper über dich verrät

Die Botschaften des Körpers verstehen

5 Dinge, die dir dein Körper über dich verrät

Die einzige Sprache, in denen Menschen anderen nichts vormachen können ist die unbewusste Sprache des Körpers. Die sogenannte "Symptom-Sprache". Derjenige, der diese Sprache beherrscht, kann genau ablesen, welche erlebten Konflikte schmerzhaft waren und deshalb ins Unbewusste verdrängt wurden und ob der Beginn einer Krankheit im Körper vorliegt. Kenntnis über die Symptom-Sprache ist der beste Weg, um entsprechenden Krankheiten vorzubeugen und innere Konflikte zu heilen. Welche Signale des Körpers dabei nicht zu unterschätzen sind und was sie bedeuten können, das haben wir für euch zusammengetragen: 

5 Dinge, die dir dein Körper über dich verrät

1. Kalte Füße

Ständig kalte Füße, ohne ersichtlichen Grund, sind ein Zeichen von einem niedrigen Blutdruck. Ein niedriger Blutdruck (Hypotonie) will uns aufzeigen, dass man dazu neigt, Konflikten aus dem Weg zu gehen. Der Ausdruck "kalte Füße bekommen", rührt genau aus diesem Zusammenhang. 

5 Dinge, die dir dein Körper über dich verrät

2. Schweißgeruch

Riecht dein Schweiß nach Schwefelwasserstoff, können Magen-Darm Beschwerden die Ursache sein. Ist der Geruch eher süßlich, kann das auf eine Blasenentzündung schließen. Erinnert dich der Geruch jedoch eher nach Essig, dann kann ein Mangel von Vitamin B und D vorliegen. 

5 Dinge, die dir dein Körper über dich verrät

3. Mundgeruch

Ein durchgängiger schlechter Mundgeruch kann auf Probleme mit den Nieren, eine Entzündung des Rachens, Probleme mit den Lungen sowie auf eine Entzündung des Zahnfleisch hinweisen. Wenn du feststellen solltest, dass sich der Mundgeruch auch mit der regelmäßigen Verwendung von Mundspülung nicht ändert, sollte ein Arzt aufgesucht werden. 

5 Dinge, die dir dein Körper über dich verrät

4. Urin

Auch der Geruch beziehungsweise die Farbe des Urins sollte beobachtet werden. Nimmst du einen Geruch wahr, der an den von Fisch erinnert, kann eine Geschlechtskrankheit vorliegen. Liegt hingegen ein säuerlicher Geruch vor, kann das auf eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) hinweisen. Auch die Farbe ist ein wichtiger Faktor. Ist das Urin ungewöhnlich dunkel, trinkst du zu wenig Wasser. Dein Körper ist leicht dehydriert.