Rentner holt Kaffee aus Supermarkt-Müll – und wird verurteilt!

Die Anklage lautete: 'schwerer Diebstahl'

Rentner holt Kaffee aus Supermarkt-Müll – und wird verurteilt!

In Deutschland wandern tagtäglich Tonnen von Lebensmitteln in den Müll, die eigentlich noch lange nicht weggeworfen werden müssten. Privathaushalte aber auch große Supermarktketten treiben diesen zweifelhaften Trend so weit, dass mittlerweile fast ein Drittel der Lebensmittel nicht mehr verzehrt wird, sondern sein trauriges Schicksal in der Abfalltonne fristet. Da die meisten Trends erfahrungsgemäß immer auch einen Anti-Trend mit sich bringen, gibt es aber auch immer mehr Menschen, die aus Gründen der Bewusstheit oder einfach aus purer Armut in den Abfall-Containern von Supermärkten wühlen, um gut erhaltene Lebensmittel zu retten. 

Der Haken an der Sache: Aus rechtlicher Sicht ist das überhaupt nicht erlaubt. Und genau das musste ein argloser Rentner nun am eigenen Leib erfahren. Die ganze Geschichte gibt es auf den nächsten Seiten ...