Das bedeutet die letzte Ziffer auf dem Personalausweis wirklich:

Gerüchte über Gerüchte

Die sagenumwobene Funktion der letzten Ziffer auf dem Personalausweis ist weitaus unspektakulärer, als die Gerüchte vermuten lassen: Tatsächlich handelt es sich bei der einstelligen Zahl, der zahlreiche "<" vorausgehen, um nichts weiter als eine Prüfziffer.

Diese dient der Überprüfung der Echtheit des Ausweises. Mithilfe komplizierter Gleichungen lässt sich durch diese Ziffer nämlich feststellen, ob es sich um das Originaldokument oder um eine Fälschung handelt. 

Um es ganz genau zu nehmen, hier eine Erklärung der einzelnen Zeilen dieses Codes:

Zeile 1: IDD (Identitätskarte Deutschland) + Ausweisnummer (Kennzahl der ausstellenden Behörde (Ziffer 1-4), zufällige Nummer (Ziffer 5-9), Prüfziffer (Ziffer 10))

Zeile 2: Geburtsdatum (JJMMTT) + Prüfziffer + "<" + Ablaufdatum (JJMMTT) + Staatsangehörigkeit ("D") + "<<<<..." + Prüfziffer

Zeile 3: Familienname + "<<" + Vorname