Jodel-User schläft im Zug ein und wacht mitten im Nirgendwo auf

Völlig verzweifelt bittet er die Community um Rat

Jodel-User schläft im Zug ein und wacht mitten im Nirgendwo auf

Sofort fordern die anderen Nutzer ein Beweisbild – schließlich will man sich ja keinen Paulaner (also eine erfundene Troll-Story) aufbinden lassen. Doch die Lage scheint ernst: Nicht nur, dass der OJ keine Ahnung hat, wo genau er gerade ist, er ist auch noch im dunklen Zug eingesperrt. Nachdem er ein paar Abteile abgeklappert hat, wird ihm schmerzlich bewusst: Er ist auch noch völlig allein. 

Hätte ihm das nicht bei Ikea passieren können? Oder zumindest sonst irgendwo, wo es sich lohnt, mal eine Nacht allein zu verbringen? Tja, zu spät. Nun muss eine Lösung gefunden werden: