Sie brachte ihren Hund zum Friseur - 2 Jahre später bemerkte sie den fatalen Fehler

Damit hätte niemand gerechnet

Sie brachte ihren Hund zum Friseur - 2 Jahre später bemerkte sie den fatalen Fehler

Dass auch unsere vierbeinigen Freunde ab und an die Haare geschnitten bekommen müssen, ist nichts Neues. Viele legen selbst bei ihren Hunden die Haarschere an, andere gehen mit ihren Lieblingen in einen Friseursalon extra für Hunde, wo die Haustiere richtig verwöhnt werden.

Diesen Plan hatte auch Sarah Maclean aus dem australischen Melbourne, als sie mit ihrem Labradoodle, einer Mischung aus Labrador, Retriever und Großpudel, namens Rollo im September 2016 einen Hundesalon in ihrer Nähe aufsuchte. 

Vom Ergebnis war die Hundebesitzerin auch erstmal vollkommen überzeugt, doch mit dem, was danach kam, hätte sie nicht gerechnet.

Das Dramatische, was sich im Hundesalon unbemerkt abgespielt hat, lest ihr auf der nächsten Seite.

Sie brachte ihren Hund zum Friseur - 2 Jahre später bemerkte sie den fatalen Fehler

Während des Termins von ihrem Hund machte Sarah einige Besorgungen und ließ ihn in dieser Zeit allein bei dem Friseur. Der süße Labradoodle von Sarah war natürlich aber nicht der einzige Hund, der gerade im Salon verschönert wurde.

Als sie ihren Labradoodle wieder abholen wollte, war sie im ersten Moment etwas überrascht: “Ich habe immer damit gerechnet, dass er sehr anders aussieht, wenn ich ihn abhole. Schließlich bekam er kurze Haare. Ich war sehr verwirrt”, sagte die Australierin, denn ihr Hund war doch mehr verändert, als sie es erwartet hatte.

Nachdem sie den Friseur aber nochmals gefragt hatte, ob es sich wirklich um ihren Hund handle und dieser ihre Frage bejaht hatte, verließ sie ohne große Bedenken den Salon.

Aber das sollte sich als großer Fehler erweisen...

Im Hundesalon wurde der Labradoodle von Sarah mit dem Cockapoo Coco, einer Kreuzung aus Pudel und Cocker-Spaniel, von Maria vermutlich wegen ihres hellen weichen Fells vertauscht.

Maria bemerkte zuhause sofort, dass etwas mit ihrem Hund anders ist: “Ich brachte ihn nach Hause und bemerkte, dass er nicht durch die Küche ging” und auch auf seinen Namen reagierte das Tier kein Stück. Doch auch Maria erzählte der Friseur die gleiche Geschichte, als sie fragte, ob das wirklich ihr Hund sei.

Das Ganze nahm dann auch noch ein trauriges Ende: Marias Hund wurde bei Sarah krank und musste von den Macleans eingeschläfert werden. Diese waren tief traurig über den Verlust, obwohl ihr Rollo in Wahrheit kerngesund ein paar Straßen weiter bei Maria wohnte.

Ihren Rollo haben sie dennoch nicht wiederbekommen. Mittlerweile haben sie aber wieder einen neuen Vierbeiner an ihrer Seite.