Mit dem Weihnachtsbaum kommen jede Menge Insekten

Und sie alle kommen ins heimische Wohnzimmer

Mit dem Weihnachtsbaum kommen jede Menge Insekten

Es ist wieder so weit: Die Weihnachtsmärkte haben geöffnet, Lebkuchen steht in den Supermärkten bereit und die Radiosender spielen wieder die üblichen Weihnachtslieder. Zu diesem ganzen Bild gehört natürlich vor allem auch eines – der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer.

Doch so schön dieser dann auch aussehen und glänzen mag, kommt er immer mit einer Überraschung: Denn wie eine Studie der Universität Bergen (Norwegen) zeigt, holen wir uns damit weit mehr als nur Besinnlichkeit ins Haus – nämlich dazu noch eine große Anzahl an Insekten.

Was die Studie genau rausgefunden hat, lest ihr auf den nächsten Seiten.

Mit dem Weihnachtsbaum kommen jede Menge Insekten

Auf den grünen Zweigen am Baum, an die wir dann gern unseren Weihnachtsschmuck hängen, leben bis zu 25.000 Insekten! Eine stolze Zahl. Es handelt sich hauptsächlich um Milben, Motten, Zecken, Läuse und Spinnen. Diese überwintern eigentlich in den Ästen und ruhen dort. Stellen wir uns die Bäume nun in unsere Wohnzimmer, ziehen diese Krabbeltiere gleich mit ein. Und sie wachen sogar auf! Denn die warmen Temperaturen Daheim geben den Insekten das Signal, dass der Frühling eingeleitet sei.

Es gibt trotzdem eine gute Nachricht, wie ihr auf der folgenden Seite lesen könnt.

Mit dem Weihnachtsbaum kommen jede Menge Insekten

Doch wer jetzt glaubt, deshalb Zuhause das große Krabbeln zu erleben, kann beruhigt werden: Es dauert nicht lang, bis die Insekten sterben. Sie finden bei uns einfach nicht genügend Nahrung – meistens bekommen wir gar nicht mit, dass ganze 25.000 Insekten weihnachtlich dekoriert bei uns stehen.

Ein Tipp jedoch: Wenn man den Baum beim Kauf ordentlich schüttelt, holt sich nicht die ganze Zahl an den kleinen Tierchen nach Hause.