OJ findet eine riesige Spinne in ihrer Wohnung - da eilen die Jodler zu Hilfe

Rettung in letzter Sekunde!

Der Albtraum eines jeden Menschen: Eine riesige Spinne krabbelt in der eigenen Wohnung herum. Weit und breit ist niemand da, der einem zur Hilfe eilen kann. Man sieht den eigenen Untergang schon vor Augen - rette sich, wer kann!

So ergeht es auch OJ, die an ihrer Wand plötzlich das riesige Monster entdeckt. Verzweifelt bittet sie die Jodler um Hilfe. Und diese soll sie auch bekommen...

Die Jodler fühlen mit OJ: Die Spinne ist gewaltig! OJ zieht in Erwägung, die gesamte Tapete niederzubrennen...

Doch ein Jodler meint, es sei schon viel zu spät: Das Biest hat bestimmt schon Eier gelegt! Da hilft nur noch eines: ausziehen. Sofort! 

Doch nicht nur sie...

Auch alle anderen Jodler wollen vorsichtshalber ausziehen. Man weiß ja nie...

Dies ist keine Übung! Wir wiederholen: Dies ist keine Übung! Die Spinne ist immer noch da. Und wer meint, die Spinne sei doch sehr klein, der täuscht sich: OJ befindet sich zu ihrem eigenen Schutz in einem Sicherheitsabstand von zwei Metern!

Und sie ist verzweifelt...

Warum ausgerechnet OJ? Und warum eine Spinne? Jedes andere Lebewesen wäre okay gewesen! Alles, nur keine Spinne! 

OJ trifft eine Entscheidung:

Hier hilft nur noch Betäubung in Form von Alkohol! Und wenn sie genug davon hat, wird sie das Monster mit einem Atlas angreifen. 

Moment, ein Atlas?

Tatsächlich! OJ denkt an den guten alten Atlas aus der 5. Klasse. Wir wussten alle, dass wir ihn irgendwann im Leben noch brauchen werden. 

Doch lässt sich das Ungeheuer damit besiegen?

Und ob! OJ 1:0 Spinne. Das Gute hat gesiegt. 

Das war eine Gruselgeschichte wie wir sie nie selbst erleben wollen! Sie hat uns Gänsehaut beschert, doch nun wendet sich alles zum Guten - OJ hat überlebt! Wer sich traut, kann sich den ganzen Angst einflößenden Jodel hier durchlesen.