Pilot muss umdrehen, weil eine Mutter ihr Baby am Flughafen vergessen hat

Mit solch einem Fall war die Airline bisher noch nie konfrontiert worden

Pilot muss umdrehen, weil eine Mutter ihr Baby am Flughafen vergessen hat

Flughafen können unfassbar stressige Orte sein. Das wissen vor allem Eltern und notorische Zuspätkommer. Im ganzen Stress hat bestimmt schon jeder Zweite das ein oder andere Gepäckstück liegen lassen. Das, was nun aber einer allein reisenden Mutter passierte, ist so selbst für die Verpeiltesten unter uns nur schwer vorstellbar.

Sie bemerkte erst als das Flugzeug bereits in der Luft war, dass sie ihr Baby am Flughafen vergessen hatte.

Wie genau es dazu kommen konnte und ob die Geschichte doch noch ein Happy End fand, erfährst du auf den nächsten Seiten...

Pilot muss umdrehen, weil eine Mutter ihr Baby am Flughafen vergessen hat

Wie "Gulf News" berichtet, spielte sich die unglaubliche Geschichte in einer Maschine der Airline "Saudia" ab. Als die verzweifelte Mutter ihren Fehler bemerkte, bat sie das Personal sofort darum, umzukehren, weil sie ohne ihr Kind unmöglich weiterfliegen könne.

Der Pilot schickte also einen Funkspruch an den Tower von Dschidda/Saudi-Arabien, wo das Flughafenpersonal zunächst dachte, es habe sich verhört. Als der Pilot jedoch versicherte, dass es sich um einen absoluten Notfall handelte, erteilten sie ihm die Erlaubnis, umzukehren, sodass der Pilot das Flugzeug wieder am Startflughafen landen konnte.

Wie genau das Personal reagierte, erfährst du auf der nächsten Seite...

Pilot muss umdrehen, weil eine Mutter ihr Baby am Flughafen vergessen hat

Das Personal der Flugsicherung versicherte in einem späteren Interview, dass dieser Vorfall "eine absolute Neuheit" für sie gewesen sei. Einer der Mitarbeiter gab sich in seinem Funkspruch an einen weiteren Kollegen zwar verwirrt, aber mitfühlend: "Dieser Flug bittet darum, zurückkehren zu dürfen ... Eine Passagierin hat ihr Baby in der Wartezone vergessen, das arme Ding."

Über die Gründe, die zu der vorübergehenden Vergesslichkeit der Muter führten, ist nichts bekannt. Wir sind uns jedoch sicher, dass ihr solch ein Missgeschick so schnell nicht mehr passieren wird. Der Schreck dürfte Strafe genug sein.