OJ geht feiern - doch dann eskalierte es

Am ersten Tag in der Schweiz

Wenn man gerade an einen neuen Ort gezogen ist, will man ihn natürlich erst mal erkunden. Und was lohnt sich da am ehesten? Richtig, feiern gehen. Nachts zeigt sich im Dunkeln ja bekanntlich die wahre Seele einer Stadt. Das dachte sich auch OJ, als er nach Zürich zog. Doch die Überraschung, die er dort in seiner ersten Partynacht erlebte, hatte er wohl nicht erwartet.

Die ganze Geschichte liest du auf den nächsten Seiten!

Zunächst fing alles ziemlich harmlos an. Leider auch ein bisschen zu harmlos. Besser gesagt: Langweilig.

Doch im nächsten Club war es schnell mit der Langeweile vorbei...

Und in der Wohnung seines neuen Kumpels ging es dann zur Sache.

Der Schock trat am nächsten Morgen ein.

Sein neuer Freund ist – verständlicherweise – nicht begeistert von der Situation.

Zwei Jahre lang ergibt sich nichts aus der Strafanzeige. Doch dann...

Auweia. Wie reagiert man in so einer Situation?

Die beiden liefen diesmal direkt ins offene Messer. Denn Rache ist süß.

So einfach wurde wohl noch kein Verbrecher gefasst.

Hihi. Ein bisschen Schadenfreude ist hier wirklich erlaubt.

Zum Glück hat sich für OJ und seinen besten Freund alles zum Guten gewendet. Und der Prozess ist nun auch vorbei.

Die Community feiert die filmreife Geschichte von OJ.

Doch OJ möchte mit der Geschichte abschließen. Was lernen wir daraus? Vertraue keinen Fremden, auch nicht, wenn du schon erwachsen bist!

Den kompletten Jodel kannst du auf "Jodel - Die hyperlokae App" lesen.