Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

Die 10 heftigsten Reddit-Antworten aller Zeiten

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

Dass Polizisten, die undercover im Einsatz sind, wohl keinen leichten Job haben, dürfte allen klar sein. Situationen, die jederzeit zur echten Gefahr werden können oder das dauernde Risiko, dass die Tarnung auffliegt.

Deswegen ist das oberste Gebot: Irgendwie die Deckung aufrecht erhalten! Komme was wolle. Dies führt aber mitunter zu wirklich konfusen und teils lebensgefährlichen Situationen. 

Wir haben 10 Beispiele für euch herausgesucht, die zeigen, dass dies ein echter Knochenjob ist.

Auf der nächsten Seite geht es los...

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Mein Vater arbeitete mehrere Jahre lang undercover und sprach über den Kopf eines Meth-Labors, mit der er viel Zeit verbrachte und sogar auf ihre Kinder aufpasste, als sie ausging, um high zu werden. Dies dauerte mehrere Monate, bis sie herausfanden, wer dahinter steckte und einen Haftbefehl erlangten.

Er ließ sich einen Bart wachsen, hatte einen falschen Pass und fuhr ein altes, schrottiges Auto. [...] Er sagte, es sei wirklich schwierig für ihn gewesen, weil er zu einem wichtigen Teil des Lebens ihrer Kinder geworden war. Jetzt hatten sie keine Mutter mehr und mussten in einem Kinderheim untergebracht werden. Ich habe ihm nie weitere Fragen dazu stellen können, bevor er verstarb. Ich habe keine Ahnung, wie er dieses verrückte zweite Leben leben konnte und dann nach Hause kam und sich wie ein normaler Ehemann und Vater benehmen konnte."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Ich kenne einen Kerl, der oft als Junkie undercover arbeitete. Vor einem Einsatz duschte er nicht mehr und urinierte auf seinen Trainingsanzug, bevor er zur Arbeit ging. Er war so gut, dass er denselben Dealer innerhalb eines Jahres zweimal überführen konnte und sie hatten nie den Verdacht, dass er die Ratte war."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Mein Vater arbeitete für das NCIS. Er erzählte mir von einem Vorfall, bei dem seine Leute eine verdeckte Operation durchführten, um einige Drogenhändler auffliegen zu lassen. Diese stellten sich als die örtliche Polizei heraus, die ebenfalls eine verdeckte Operation durchführte. Sie fanden es heraus, als sie versuchten, sich gegenseitig hochzunehmen."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Ich war online undercover, um einen Kinderpornografie-Ring zu infiltrieren. Nichts extrem heftiges... aber ich musste online und per Telefon mit Verdächtigen sprechen, die verdammt krank waren und sich so benahmen, als wäre es nicht das schlimmste Verbrechen der Welt."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Meine Freundin war früher bei der Staatspolizei. Sie erzählte mir, dass sie früher undercover als Prostituierte arbeiten musste. Sie machte sich jedoch nicht so gut. Sie war viel zu höflich und jeder wusste, dass etwas nicht stimmte."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Mein Freund, der ein Undercover-Polizist war, sagte, dass er sich mehrfach verhaften lassen musste, um seine Deckung nicht auffliegen zu lassen. Zum Beispiel wenn eine verdeckte Ermittlung scheiterte, verriet er nicht dass er Polizist war, sondern musste sich mit all den anderen verhaften lassen."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Ich habe einen Verwandten, der undeercover für Betäubungsmittel zuständig war. Bevor er seinen Einsatz startete, hatten wir ein Familientreffen, bei dem wir ihm versprechen mussten, dass wir ihn nicht ansprechen würden, wenn wir ihn sehen und noch einige andere Dos und Donts. Er würde auf uns zukommen, in den Momenten, in denen er nicht undercover arbeitete."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Ich kenne einen Kerl (pensionierter Polizeibeamter), der als Ermittler mit korrupten Ärzten zu tun hat. Er verkleidet sich und erhält einen falschen Namen. Er geht zum Arzt und versucht herauszufinden, ob ein Arzt, der verdächtigt wird, illegal Betäubungsmittel zu verschreiben, wirklich korrupt ist. Er erzählte mir, dass er einen Zahnarzt wegen leichter Zahnschmerzen aufsuchte und mit einem Rezept für Percocet und Dilaudid nach Hause ging. Er verriet, dass es viele ehrliche Ärzte gibt, aber auch viele unvorsichtige, die ihren drogensüchtigen Patienten Rezepte ausstellen."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Nicht ich, aber mein Großvater. Er arbeitete mit Betäubungsmitteln, musste sich mit ein paar Leuten treffen, die mit Meth dealten und gab vor, selbst ein Junkie zu sein (ich glaube, er musste sich tatsächlich ein oder zweimal das Zeug verabreichen). Eines Tages wurde einer der Höheren skeptisch und glaubte nicht, dass mein Opa tatsächlich ein Meth-Junkie war, weil er keine Einstichstellen am Arm hatte (wo dies normalerweise der Fall wäre). Mein Opa sagte ihnen, dass er sich dort keinen Schuss setzt, sondern in der Nähe seines Beckens. Er hätte gerne seine Hose und Unterhose runtergezogen, um sie zu zeigen. Der Typ wollte aber nicht seinen Penis sehen und somit kam mein Opa damit durch."

Das verrückteste, was Undercover-Polizisten jemals tun mussten

"Der Freund meines Vaters ist ein Undercover-Ermittler, der die letzten 2 Monate im Krankenhaus verbracht hat. Er fiel ins Koma, als seine Zielperson herausbekam, dass er Polizist war. Sie dachten, sie hätten ihn zu Tode geprügelt. Es dauerte eine Stunde, bis die Polizei ihn rettete. Er hatte eine Gehirnblutung und mehrere Frakturen. Das Risiko, das diese Ermittler eingehen, ist bemerkenswert.

Als er im Koma lag, war ich mir sicher, dass er sterben würde. Doch er hat sich erstaunlich gut erholt und ist mittlerweile wieder zu Hause!"