Jugendliche backt Kekse mit der Asche ihres Großvaters

Ihre Reaktion darauf ist entsetzlich

Jugendliche backt Kekse mit der Asche ihres Großvaters
Quelle: Unsplash

Kekse machen jeden glücklich, vor allem, wenn man sie geschenkt bekommt! 

An einer kalifornischen Schule hat eine Jugendliche Kekse für ihre Mitschüler gebacken. An sich erstmal eine freundliche und nette Geste. Doch was in den Keksen steckte, ist einfach entsetzlich. 

Da bleibt einem im wahrsten Sinne des Wortes der Keks im Hals stecken!

Erfahrt hier, was passiert ist...

Jugendliche backt Kekse mit der Asche ihres Großvaters
Quelle: Pixabay

An der Da Vinci Charter Academy in Kalifornien hat eine Jugendliche Kekse gebacken und ihren Mitschülern gegeben. Da sei eine "besondere Zutat" drin, erklärte sie. 

Einer der Mitschüler, Andy Knox habe nachgefragt, ob sie Drogen meine. Sie habe verneint. Da sei die Asche ihres Großvaters drin, habe sie unter Lachen gesagt. "Ich war entsetzt!", sagte der Schüler. 

Mindestens neun Mitschüler haben diese Kekse gegessen. Viele wussten nicht, was es mit den Keksen auf sich hatte, viele wussten aber Bescheid, dass menschliche Asche darin enthalten war. 

Erfahrt hier, wie die Polizei und die Schulbehörde reagierte!

Jugendliche backt Kekse mit der Asche ihres Großvaters
Quelle: Pixabay

Die Polizei ermittelt gegen die Jugendliche, habe aber laut Medienberichten noch nichts aktiv gegen sie unternommen.

Ob die Asche gesundheitliche Schäden für die Schüler verursacht, die die Kekse gegessen haben? Die Schulbehörde verneint. 

Unklar bleibt aber nach wie vor, warum die Jugendliche offensichtlich absichtlich die Asche ihres Großvaters in die Kekse gemischt hat.

Eine entsetzliche Tat, finden wir!