Horror pur: gruselige Geschichten, die dir Albträume bescheren

Was für ein Horror: Gruselgeschichten hören viele gern. Doch die folgenden 10 gruseligen Geschichten werden dir Albträume bescheren - garantiert.

Die gruseligen Geschichten sind purer Horror
Quelle: imago images / Westend61

Wir kennen sie alle, gruselige Geschichten, die uns so richtig staunen lassen. Zum einen können das Stories über wirklich kuriose und skurrile Dates sein, die man einfach nicht erleben möchte und zum anderen können das Geschichten sein, in denen man selber das Horror-Date war. Doch dann gibt es auch die Art von Erzählungen, die uns in blanken Horror versetzen und uns Albträume bescheren. Von genau diesen werden wir auf den folgenden Seiten berichten.

Bist du bereit? Wir warnen dich schon einmal vor: Die 10 Erzählungen sind nichts für schwache Nerven!

#1 Nie wieder per Anhalter fahren

"Eine Freundin einer Freundin machte gerade Urlaub in UK und musste per Anhalter weiterfahren. Der Mann, der sie mitnahm, setzte sie zu Hause ab. Am nächsten Tag klopfte die Polizei an ihre Tür, nahm sie zur Wache mit und befragte sie, woher sie den Mann kannte, was für eine Beziehung sie miteinander hätten etc.
Sie fand heraus, dass der Mann eine andere Anhalterin getötet hatte und mit der Leiche im Kofferraum herumgefahren war, als er sie, die Freundin, mitgenommen hatte. Aus irgendeinem Grund hatte er sie nicht ermordet. Sie konnte nicht schlafen, weinte tagelang nur und ihr Haus wurde polizeilich überwacht."

[this-is-nice via reddit]

Oft wissen wir nicht, was bei unseren Nachbar vor sich geht.
Quelle: imago images / Sabine Gudath

#2 Der schweigsame Nachbar 

"Ich lebte in einer Wohnung mit 4 Einheiten. Der Typ uns gegenüber (2 auf jeder Seite) hat nie mit uns gesprochen, aber wir haben ihn kommen und gehen sehen. Eines Tages saß ich zu Hause, als ein Polizist an die Tür klopfte. Ich öffnete und er fragte, ob ich den Kerl in letzter Zeit gesehen hätte und ich sagte nein, denn das tat ich eigentlich nie wirklich. Er ließ mich den Vermieter anrufen und nach dem Schlüssel fragen. Als der Besitzer ankam, versuchte er die Tür zu öffnen und fand  heraus, dass der Typ die Schlösser gewechselt hatte. Sie mussten die Glastür und die Holztür zerbrechen, um hineinzukommen. Der Polizist ging hinein und stellte fest, dass der Mann sich wahrscheinlich vor einem Monat umgebracht hatte. Niemand wusste es, weil er nie mit jemandem gesprochen hat."

[Jecht315 via reddit]

Manche Gruselgeschichten lehren einem das Fürchten.
Quelle: imago images / Eibner Europa

#3 Der unheimliche Anrufer

"Es gab mal einen Serienmörder, der als der ‘Weepy Voiced Killer’ (übersetzt: ‘Der Killer mit der weinerlichen Stimme’) bekannt war. Er ermordete Menschen und rief dann von einem Münztelefon aus die Polizei an, weinte und flehte sie an, den Mörder zu fangen und aufzuhalten. Die Aufnahmen der Anrufe gibt es auf YouTube."

[Youcatthewrongpurrsn via reddit]

Wenn der Mörder anruft.
Quelle: imago images / Jochen Tack

#4 Der Stalker, der alles wusste

"Ich arbeitete in den Neunzigern in einem sehr beliebten Plattenladen in Los Angeles. Ein Kerl, der so um die Mitte 20, kam oft in den Laden und fragte mich über Platten aus, und eines Tages erzählte er in einem unserer Gespräche von einem merkwürdiges Detail aus meinem Leben, das ich ihm sicher nicht erzählt hatte (dass mein Vater kein Amerikaner ist). Ich dachte mir nichts dabei und nahm an, meine Kollegen hätten es ihm gegenüber vielleicht erwähnt, er war ja oft hier. Eine Woche später war ich gerade auf dem nach Hause Weg, als mein Auto schlappmachte. Es war unglaublich heiß und ich musste mehrere Kilometer zurücklegen, bis ich die nächste Telefonzelle vor einer Schule erreichte. Ich rief ein Taxi und legte auf, und nachdem ich mich gerade daneben hingesetzt hatte, klingelte das Telefon. Ich ging ran. Am anderen Ende sagte eine Stimme: ‘So blöd mit deinem Auto. Sprich mit mir, bis dein Taxi kommt!’ Ich legte sofort auf. Es war definitiv der Typ aus dem Laden gewesen. Er musste mir von der Arbeit gefolgt sein, mich vom Auto aus verfolgt haben, die Schule angerufen und sie nach der Nummer des Münztelefons vor ihrer Tür gefragt haben und mich dann so irgendwie angerufen haben. Damals gab es noch nicht viele Handys, aber über die Straße waren eine Tankstelle und ein Supermarkt, die sicher auch Telefone hatten. Ich kündigte auf der Stelle und zog innerhalb von 48 Stunden wieder bei meinen Eltern ein. Ein paar Monate später besuchte ich einen Ex-Kollegen, der mir erzählte, der Kerl sei wegen einer Entführung verhaftet worden."

[Gelöschter Nutzer via reddit]

Gruselgeschichten hören viele gerne.
Quelle: imago images / Kirchner-Media

#5 Die Tote, die keine war

"Meine Großtante wurde lebendig begraben, als sie erst 20 Jahre alt war. Der Sarg wurde aufgemacht, als der Friedhof verlegt werden musste. Der Sarg war zerbrochen und sie stand auf dem Kopf. Überall im Sarg waren Kratzspuren."

[Gelöschter Nutzer via reddit]

Horror pur: Es gibt einfach verrückte Menschen auf der Welt.
Quelle: imago images / Shotshop

#6 Der unbekannte Schläger

"Ein Typ, den ich kenne, ist ein Bootsmechaniker. Eines Samstags ist er alleine im Laden und arbeitet an einem Boot. Plötzlich liegt er am Boden. Er wusste, dass sich unter dem Boot, an dem er gearbeitet hatte, Wasser befand, also nimmt er an, dass er einen Stromschlag erlitten hat. Er ist sich vage bewusst, dass jemand hinter ihm steht. Also fängt er an zu schreien "Hilfe, ich bin durch einen Stromschlag getötet worden" und er hört, dass wer auch immer hinter ihm steht, geht. Er schreit weiter und irgendwann hört ihn ein Typ in einem benachbarten Geschäft und kommt ihm zu Hilfe. Als er im Krankenhaus ist, stellt er fest, dass er nicht durch einen Stromschlag getroffen wurde. Jemand hatte ihn mit seinem eigenen Hammer auf den Hinterkopf geschlagen. Nichts wurde aus dem Laden gestohlen.

Das heißt, jemand (der nie erwischt wurde) ging einfach vorbei und beschloss spontan, ihn ohne Grund mit einem Holzhammer auf den Hinterkopf zu schlagen. Ich finde es einfach so gruselig!"

[2OttersInACoat via reddit] 

Unfassbare Horrorgeschichten.
Quelle: imago images / agefotostock

#7 Der unheimlich Reiter in der Nacht

"Ich glaube es war im Jahr 2000, ich war in der fünften Klasse und lebte in Kalifornien. Es war spät in der Nacht. Meine Familie war im Haus und plötzlich klopfte es so heftig an der Tür, als hätte jemand Angst. Mein Vater ging, um zu öffnen, und eine Dame kam herein. Ich war ziemlich jung und erinnere mich nicht an die Details, aber anscheinend sagte sie, dass ein Mann auf einem Pferd sie verfolgte und versuchte, sie zu töten oder ihr etwas anderes versuchte anzutun. Meine Familie war nett zu ihr, aber auch skeptisch, bis sie einen Mann auf einem Pferd vor dem Haus sahen. Pferde sind hier nicht so häufig unterwegs, auch wenn es einige Orte gibt, in denen sie das sind. Ich konnte mir nur vorstellen, was die Dame durchmachte. Sie kam sogar ein paar Tage später zurück und dankte meinem Vater mit Blumen und sagte, er habe ihr Leben gerettet."

[Nickamin via reddit]

Die gruselige Geschichte hätte auch ganz anders ausgehen können.
Quelle: imago images / Becker&Bredel

#8 Der ungebetene Gast

"Meine Großmutter arbeitete in einer psychiatrischen Klinik, in der Kriminelle untergebracht wurden, die so schlimme Verbrechen begangen hatten, dass die Menschen für geistig labil und unpassend fürs Gefängnis befunden wurden. Einer ihrer Patienten, der sie sehr ins Herz geschlossen hatte, wurde in die Klinik gebracht, weil er eines Nachts seine Mutter und seinen Vater erdrosselt hatte, ihre Leichen unter dem Holzboden versteckt hatte und seine Mutter immer wieder rausholte, um Sex mit ihr zu haben. Nach ein paar Monaten wurde er erwischt, weil der Geruch nach verrottenden Leichen zu den Nachbarn vordrang und die begannen, sich Sorgen zu machen, weil sie die Eheleute seit längerem nicht gesehen hatten.
Meine Großmutter wohnte nur einen kurzen Fußweg von der Klinik entfernt, weswegen die Insassen, die auf dem Klinikgelände frei herumlaufen durften, sie auf dem Heimweg beobachten konnten. Einer dieser freilaufenden Patienten muss also dem Mörder erzählt haben, wo meine Großmutter wohnte, und eines Nachts brach er aus und ging direkt zu ihrem Haus, klopfte an die Tür und flehte sie an, ihn hereinzulassen. Er wurde schnell wieder gefasst und meine Großeltern zogen kurz darauf um."

[AmyArk22 via reddit]

Dem Horror-Mann möchte keiner begegnen.
Quelle: imago images / ZUMA Wire

#9 Der freilaufende Kannibale 

"Issei Sagawa, der japanische Kannibale, gab zu, dass er immer noch Fantasien darüber hat, Frauen zu töten und zu essen (nachdem er das mit einer Frau in Paris bereits getan hat) und läuft unüberwacht und ohne Medikamente frei in Japan herum. Ziemlich gruselig, zu wissen, dass solche Leute frei herumlaufen."

[Juddston via reddit]

Die Horrorgeschichten lassen einen erschauern.
Quelle: imago images / photothek

#10 Langsam wächst der Wahnsinn in dir

"Tödliche familiäre Schlaflosigkeit. Die ganze Geschichte ist der Wahnsinn und so ziemlich das verstörendste Wikipedia-Loch, in das ich je gefallen bin. Nur wenige Familien haben diese genetische Krankheit, und wenn man sie bekommt, dann stirbt man einen qualvollen Tod wegen einer Unfähigkeit, zu schlafen. Es fängt an wie eine normale Schlaflosigkeit, wird allerdings über Monate hinweg immer schlimmer, bis man richtig wahnsinnig wird und schließlich herunterfährt. NICHTS, nicht mal die stärkste Droge, kann für Schlaf sorgen. Sogar wenn man diese Patienten in ein Koma versetzen würde, bliebe das Gehirn komplett aktiv."

[Kafkamazov via reddit]