Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

Ein Reddit-User erzählt davon, wie er fast seinen Job aufgegeben hätte, weil es ihm so unangenehm war

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

Der Beruf eines Lehrers ist sicher nicht der Einfachste. Die Schüler haben eigentlich nie Lust auf den Unterricht und benehmen sich daneben. Wenn eine Klasse von 30 Schülern das macht, muss man als Lehrer ganz schön kämpfen.

Doch Lehrer sein hat auch seine schönen Seiten. Die vielen Ferien und natürlich auch die Verantwortung. Und die strahlenden Augen der Kinder, wenn der Fernseher hervorgeholt wird.

Was der Reddit-User Equinophobe erlebt hat, wird er wohl so schnell nicht wieder vergessen. Denn auch wenn sie immer versuchen alles richtig zu machen, sind auch Lehrer nicht unfehlbar.

Worum es in seiner überaus peinlichen Geschichte geht, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten...

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"Vorab, es ist nicht heute geschehen. Ich bin ein Oberschullehrer für Naturwissenschaften und überlege momentan, ob ich eine Pause einlegen möchte, um eine Tierarztausbildung zu machen, aber ich liebe meinen Job. Ich hätte ihn aber beinahe aufgegeben, weil diese Erfahrung so demütigend war. Es ist jetzt etwa zehn Jahre her, ich habe während eines Sommerjobs Kinder unterrichtet. Leichtes Zeug wie Anfänger-Schach, Rollerbladen und Programmieren. Meistens Unterricht für ältere Kinder. Es waren gemütliche Einzeltermine im Sommer für einen Uni-Studenten. Ich erhielt für sechs Stunden am Tag ungefähr 12 Dollar pro Stunde, Montag bis Donnerstag für sechs Wochen im Sommer. Ich war immer um 17 Uhr fertig und hatte 3 Tage Wochenende." 

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"Wie auch immer, ein Jahr später wurde ich gebeten, eine Last-Minute-Stelle in einer Klasse für Kinder im 1. Schuljahr zu übernehmen. Ich hatte nicht viel Erfahrung mit jüngeren Kindern, aber die Klasse bestand im Grunde nur aus 12 Kindern, die ich babysitten und ihnen beibringen musste, wie man Brettspiele spielt. Das alles nur für zwei Wochen, also dachte ich, es wäre ein Kinderspiel."

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"Am ersten Tag tauchte dieser kleine Junge mit lockigen blonden Haaren auf und er ging mir sofort auf die Nerven. Er reagierte nicht auf seinen Namen, also musste ich die Namensschilder abnehmen, er lief fast weg, er weigerte sich, sein Zeug aufzuräumen oder einfachen Anweisungen zu folgen und er wollte mir erst zuhören, wenn ich mich zum dritten Mal wiederholt hatte und ihn dabei direkt ansah."

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"(Zu diesem  Zeitpunkt war ich von "Okay Damian, bitte geh und hebe die Sachen auf" zu "Damian, ich habe dir gesagt, du sollst aufräumen" bis "Damian! Was hab ich dir gesagt?!" gelangt). Die ganze Zeit weigerte er sich, mit mir zu sprechen oder Augenkontakt aufzunehmen und er schien den Tick zu haben, immer wieder an die Seite seines Kopfes zu tippen. Ehrlich gesagt konnte ich nicht herausfinden, warum das Kind sich weigerte, mit mir zu sprechen und ich hatte es einfach so verstanden, dass er autistisch war oder so." 

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"Nach der anstregenden Stunde nahm ich ihn bei der Hand und begleitete das Kind persönlich zu seiner wartenden Mutter. Sie dachte, dass ich diesen kleinen Kerl ausschimpfen würde, aber gut. (Das Gespräch mit den Eltern war ziemlich entspannt, nach den anstregenden Schülern.) Seine Mutter sah mich und fragte sofort 'Oh Damien! Wie hat er sich benommen?'"

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"Ich: 'Ehrlich gesagt, nicht so toll. Damien hat ein Problem damit Anweisungen zu befolgen.' Und genau in diesem Moment war ich bereit herauszufinden, ob er wirklich so eine Nervensäge war, doch bevor ich noch etwas sagen konnte, unterbrach sie mich.

Sie: 'Oh, hat er sich an den Kopf getippt? Seine Batterien sind bestimmt leer.' Und begann sich mit ihm per Zeichensprache zu unterhalten. Er antworte per Zeichensprache und mein Magen fühlte sich plötzlich wie ein Stein an."

Typ beichtet: Wieso ich der schlechteste Lehrer aller Zeiten bin

"Sie schob dann eine Strähne aus lockigem Haar beiseite und ein Cochlea-Implantat wurde sichtbar. Und es traf mich eine Welle der schrecklichen Erkenntnis.

Ohne sein Implantat war der Junge taub und befolgte nur die Anweisungen, die ich fast in sein Gesicht schrie, weil er dann meine Lippen lesen konnte. Er versuchte mir die ganze Zeit zu sagen, dass er mich nicht hören konnte und ich ignorierte ihn und versuchte, ihn von seiner Mutter anzuschreien.

Ich wollte auf der Stelle tot umfallen."

Was für ein furchtbares Erlebnis. Der arme kleine Junge! Reddit-User Equinophobe wird das wohl nie wieder vergessen. Den original Beitrag findet ihr hier.