Was bedeuten die Linien in deinen Handflächen?

Unsere Hände können uns viel über uns und unseren Körper verraten. Ausschlaggebend sind hierfür die Linien auf unseren Handinnenflächen.

Was bedeuten die Linien in deinen Handflächen?

Beim Handlesen wird zwischen Chirologie und Chiromantie unterschieden. Ersteres befasst sich mit der Größe, Form und dem generellen äußerlichen Erscheinungsbild der Hände und kann uns Anhaltspunkte für spezielle Charaktereigenschaften und die Persönlichkeit geben. Die Chiromantie dagegen analysiert unsere Linien und bezeichnet diese als so genannte „Berge“ der Hand. Hieraus soll das Schicksal eines Menschen ablesbar sein...

Was bedeuten die Linien in deinen Handflächen?

Die Kunst des Handlesens ist keineswegs neu, sondern wurde bereits vor 5000 Jahren in China ausgeübt. Es werden verschiedene Linien unterschieden. So gibt es die Ehelinien, den Venusgürtel, die Kunstlinie, Herzlinie, Kopflinie, Schicksalslinie, Lebenslinie, Bewegungslinie und die Angstlinien.

Was deine Linien über dein Leben verraten, erfährst du im Folgenden!

Was bedeuten die Linien in deinen Handflächen?

Die Lebenslinie:

Diese Linie steht sowohl für allgemeine Lebenskraft, aber auch Gesundheit und Eneergie. Außerdem zeichnet sie sich für die Fähigkeit Krankheiten und Schicksalsschläge zu überwinden aus.

Was bedeuten die Linien in deinen Handflächen?

Die Herzlinie:

Sie steht für das Empfindungsvermögen, ein großes Herz und jede Menge Gefühle. Wie der Name bereits erahnen lässt, bezieht sie sich auf das Herz, aber auch auf die Nieren und den Kreislauf.

Was bedeuten die Linien in deinen Handflächen?

Kopflinie:

Auch diese Linie lässt bereits vermuten, wofür sie steht. Ihre Fähigkeit ist das Denken, die Verarbeitung von Sinneseindrücken, geistige Konzentration, das gesunde Ich-Bewusstsein, ein ausgeprägtes Urteilsvermögen und der Gedankenfluss. Sie bezieht sich auf den Kopf und dessen Nervensystem, sowie das Gehirn, die Augen, Ohren und Zähne.